Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Konsum adé – Tipps für eine stille, achtsame Weihnachtszeit

Dezember 21, 2020 7 Minuten Lesezeit

Konsum adé – Tipps für eine stille, achtsame Weihnachtszeit

Bald ist es wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür. Dieses Jahr sieht das Fest aufgrund der Corona-Pandemie ganz anders aus als sonst. Aber dennoch hast du viele Möglichkeiten, das Beste aus der Situation zu machen. Denn anstatt wie verrückt zu konsumieren und dich mit Geschenken und Weihnachtsfeiern zu stressen, bietet sich dieses Jahr die Gelegenheit, die Aufregung ein wenig zurückzufahren und sich auf das Wesentliche zu besinnen. Denn schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe.

In diesem Beitrag erhältst du viele verschiedene Tipps dafür, wie du gemeinsam mit deinen Lieben ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest verbringen kannst. Diese Tipps lassen sich auch in den nächsten Jahren, wenn die Pandemie hoffentlich kein Thema mehr ist, anwenden. Wie wäre es also, wenn du dieses Jahr übst, dich auf das Wesentliche zu besinnen? Das gibt dir viele neue Fähigkeiten für die nächsten Feiertage oder stressigen Anlässe und erlaubt es dir zudem, dieses Weihnachten so richtig zu genießen.

Bewusst leben: auch und gerade an den Feiertagen entspannen

Weihnachten ist die beste Gelegenheit, sich auf das Wesentliche zu besinnen. In diesem Jahr kommen neben den Weihnachtsferien auch noch Faktoren wie der Lockdown mit ins Spiel, weshalb wir alle viel mehr Zeit zu Hause verbringen. Anstatt dich davon deprimieren zu lassen, empfehlen wir dir, die Gelegenheit beim Schopf zu packen, um bewusster zu leben.

Als Nachhaltigkeitsexperten sind wir der Meinung, dass Entschleunigung zu einem gesunden Lebensstil gehört. Nutze also diese besondere Zeit rund um die Feiertage, um weniger Zeit vor dem Bildschirm und mehr Zeit mit den Menschen, die dir am wichtigsten sind, zu verbringen. Zudem ist es bedeutsam, Inseln der Ruhe zu schaffen, die dir selbst dabei helfen, dem Trubel und Stress der Saison einen Riegel vorzuschieben.

Sei es durch Meditation, Autogenes Training, die Lektüre des Lieblingsbuches oder einen entspannenden Winterspaziergang, bemühe dich, bewusste Pausen einzulegen. Dabei kann die Seele baumeln, was nicht nur dem Geist, sondern auch der Gesundheit guttut. Diese Pausen kannst du sehr gut mit Familienmitgliedern oder Freunden teilen. Aber auch allein macht es Spaß, sich vom Trubel zu entfernen und die Umgebung mal wieder ganz bewusst wahrzunehmen.

Tipp: Wie wäre es mit einer weihnachtlichen Achtsamkeitsübung? Frage dich dafür, was du gerade alles siehst, welche weihnachtlichen Düfte du riechst, welche winterlichen Texturen du fühlst, wie die frischgebackenen Plätzchen schmecken und ob du weihnachtlich anmutende Geräusche hörst. So kommst du schnell in die Stimmung und entschleunigst dabei!

relax

Auf den Konsum verzichten

Dieses Jahr sieht Weihnachten ohnehin ungewöhnlich aus. Viele von uns hatten keine Gelegenheit, Geschenke für alle zu kaufen. Aber dies ist nicht unbedingt etwas Schlechtes – im Gegenteil, nun können wir über unsere sonstigen Konsumgewohnheiten nachdenken und vielleicht in Zukunft andere Entscheidungen treffen.
Wenn dir noch Geschenke fehlen, könntest du im Sinne eines bewussten, nachhaltigen Lebens überlegen, selbst Hand anzulegen und zum Beispiel selbstgemachte Marmelade oder Plätzchen zu verschenken. Das schont Umwelt und Geldbeutel!

Auch gebastelte Geschenke, Gutscheine für gemeinsame Erlebnisse, eine Massage und ähnliche alternative Geschenke sind eine hervorragende Wahl. Indem du dabei kleine Geschäfte vor Ort unterstützt, tust du auch der Wirtschaft etwas Gutes. Fest steht dieses Jahr: Der übermäßige Konsum ist nicht nötig!

Zeit mit Freunden und Familie verbringen

Sicherlich hast du schon festgestellt, dass durch den geringeren Weihnachtsstress und die geschlossenen Geschäfte viel mehr Zeit bleibt. Hast du schon einen guten Plan dafür, wie du diese nutzen möchtest?
Hier kommen ein paar Ideen dafür, wie du gemeinsam mit deinen Lieben trotz Lockdown weihnachtliche Erlebnisse zelebrieren kannst:
  • Ein weihnachtliches Quiz mit der ganzen Familie auf die Beine stellen
  • Online-Brettspiele sowie Brettspiele wie Domino spielen, die sich bei milden Temperaturen draußen spielen lassen
  • Gemeinsames Adventssingen bei Zoom, Skype und Co. anregen
  • Weihnachtswichteln mit digitalen Geschenken vorschlagen
  • Winterliche Spaziergänge organisieren und die Natur genießen
  • Täglich mit einem lieben Menschen telefonieren
  • Gemeinsam in alten Fotoalben schmökern beziehungsweise digitale Diashows erstellen
  • Jemandem ein Essen kochen und liefern
  • Einen Abend nur bei Kerzenlicht verbringen
  • Mit einem alleinstehenden Menschen aus der Nachbarschaft Kontakt aufnehmen

Neue Hobbys entdecken

Noch eine Möglichkeit, um weit weg von Konsum und Stress die Weihnachtszeit bewusst zu gestalten, besteht darin, ein neues Hobby zu auszuprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem spaßigen Sport wie Seilspringen oder Hula-Hooping? Auch ohne Kosten findest du viele Möglichkeiten, Körper und Geist mit Bewegung etwas Gutes zu tun. Dank der zahlreichen gratis Tutorials auf Videoplattformen ist es ein Leichtes, sich neue Fähigkeiten anzueignen, und dies auf Wunsch auch mit Freunden zu teilen.

Ein weiteres klassisches Hobby für die Weihnachtszeit besteht im Singen. Sei es gemeinsam mit der Familie, in einem Online-Chor oder mit deiner alten Band aus Kindertagen, versuch es einfach mal! Singen schüttet Serotonin im Körper aus und macht daher glücklich. Außerdem verbesserst du beim Singen ganz nebenbei deine Atemtechnik, was dir wiederum in anderen Situationen zugutekommen wird.

Ausgedehnte Spaziergänge, erste Experimente mit Yoga und Meditation, ein Malbuch für Erwachsene oder ein anderes Hobby wie etwa Kerzenziehen sind weitere Ideen für eine bewusste Weihnachtszeit. Sobald du einmal anfängst zu überlegen, was du alles ausprobieren kannst, wird dir immer mehr einfallen. Und das Beste: Du schonst Umwelt und deinen Geldbeutel zugleich!

DIsh

Experimente in der Küche wagen

Wir alle verbringen in der Weihnachtszeit wohl besonders viel Zeit in der Küche. Ob für einen festlichen Eierlikör-Punsch oder für die Lieblingsplätzchen nach Omas Rezept, die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall! Und du genießt in der Küche Zeit ohne Bildschirme, die sich optimal zum Entschleunigen eignet. Bei Dekorationen und der Erfindung neuer Rezepte nutzt du kreative Teile deines Gehirns, was ebenfalls Serotonine ausschüttet und dir daher ein Gefühl der Zufriedenheit gibt.

Denke daran, in der Küche gut zu planen. Anstatt serienmäßig Plätzchen zu backen, die nach Weihnachten im Mülleimer landen, startest du besser eine Umfrage unter Freunden und Familie, um das Angebot an weihnachtlichen Köstlichkeiten in etwa der Nachfrage anzupassen. Auf diese Weise hast du auch mehr Zeit, um dich Verzierungen und der Verpackung der Plätzchen zu widmen.

Nutze die Gelegenheit auch, um deine Ernährungsgewohnheiten zu hinterfragen. Bist du zufrieden mit deiner Ernährung? Oder würdest du dich lieber nachhaltiger und weniger fleischlastig ernähren? Ein ruhiges Weihnachtsfest ist ideal, um einen vegetarischen oder veganen Braten für das nächste Weihnachten auszuprobieren, mit einer Zero-Waste-Küche zu experimentieren oder ein Rezeptebuch mit all deinen Lieblingsspeisen anzufangen.

Tipp: Daraus ergeben sich direkt Geschenkideen! Wie wäre es mit liebevoll geschriebenen Rezepten und den dazugehörigen Zutaten als Geschenk-Set? Oder mit einem Rezeptebuch, das ganz auf eine bestimmte Person zugeschnitten ist?

Nachhaltige Dekoration gestalten

Zur Weihnachtszeit gehört natürlich eine saisonal passende Dekoration. Falls dir hier noch Elemente fehlen, kannst du mit Weihnachtsdekoration aus der Natur tolle Akzente setzen. Halte dafür beim nächsten winterlichen Spaziergang die Augen weit offen, um Tannenzapfen, trockene Beeren und andere schöne Deko-Objekte zu finden.

Auch getrocknete Orangenscheiben, Zimtstangen sowie Girlanden aus Popcorn und Cranberrys machen einen wunderbaren Eindruck. Sie sind leicht hergestellt, (beinahe) umsonst und noch dazu umweltfreundlich. Achte bei Beeren, Mais und anderen Produkten aus dem Supermarkt darauf, dass sie aus der Region kommen, um deinen CO2-Fußabdruck gering zu halten.

Eine besonders schöne Idee für die winterliche Dekoration sind Weihnachtkränze. Ob Adventskranz oder Deko für Tür und Fenster, mit deinen getrockneten Zutaten kannst du einen eindrucksvollen Kranz gestalten. Dieser eignet sich ebenfalls sehr gut als Geschenk. In Kombination mit einer LED-Lichterkette oder Kerzen hast du zudem eine energiesparende Alternative zu Lichterketten und Co.

Tipp: In diesem Beitrag erhältst du weitere Ratschläge dafür, wie du in der Weihnachtszeit Energie sparst, ohne dabei auf das Weihnachtsfeeling zu verzichten.

Post

Weihnachtspost an die Lieben schicken

Eine unserer Lieblingsaktivitäten für Weihnachten ist dieses Jahr wichtiger denn je: Das Schreiben weihnachtlicher Karten mit lieben Grüßen an Freunde, Familie, Bekannte und Kollegen. Da wir uns dieses Jahr nicht alle sehen können, hast du hier eine gute Möglichkeit, um trotzdem für ein Lächeln auf den Gesichtern zu sorgen und Weihnachtsstimmung zu erzeugen.

Online findest du unzählige Ideen für selbst gestaltete Weihnachtskarten. Fotos der eigenen Familie, getrocknete Tannenzweige oder Blüten, aus Holz geschnitzte Karten, Pop-ups mit Origami oder in Lebkuchenduft getauchte Briefe, die Optionen sind beinahe unendlich.

Natürlich kostet das Basteln und das Schreiben mit Goldstift, in Kalligrafie oder mit anderen Spezialeffekten Zeit. Aber genau diese Zeit hast du dieses Jahr. Außerdem handelt es sich bei derartigen Bastelaktionen um eine wunderbare Möglichkeit, noch weiter zu entschleunigen und deiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Tipp: Vielleicht lässt sich die Weihnachtspost sogar mit einem neuen Hobby verknüpfen? Wenn du dieses Jahr viel Rad gefahren bist, kannst du die Post selbst austragen. Wenn du eine neue Lieblingsserie hast, könntest du sie als Empfehlung in die Weihnachtskarte mit aufnehmen. Und wenn du ein Hobby wie Handlettering angefangen hast, werden deine Briefe und Karten sicherlich besonders schön!

Weihnachtsklassiker genießen

Die Entscheidung darüber, wie aktiv du in der Weihnachtszeit bist, liegt ganz bei dir. Wir stellen dir hier verschiedenste Optionen vor, aber manchmal ist es auch in Ordnung, einfach im Bett oder auf der Couch zu liegen und kitschige Weihnachtsfilme zu schauen. Der Streaming-Dienst deiner Wahl bietet sicherlich eine große Vielfalt an.

Wusstest du, dass es seit diesem Jahr besonders viele Möglichkeiten gibt, gemeinsam mit Freunden einen Film bei Netflix oder Disney Plus zu schauen? Mithilfe einer sogenannten Watchparty startet der Film für euch genau gleichzeitig, und wenn eine Person auf „Pause“ drückt, siehst du das auf deinem Bildschirm ebenfalls. So ist es ein Leichtes, nebenbei zu chatten und trotz der räumlichen Distanz gemeinsam zu lachen oder zu weinen.

Neben den diversen Weihnachtsserien und den Filmklassikern gibt es auch viele weihnachtliche Bücher und Hörspiele. Diese bieten sich zugleich als Weihnachtswunsch und Weihnachtsgeschenk an. Sie versetzen dich in eine schöne Stimmung und helfen dir dabei, dich vom Stress, von der Arbeit und von Alltagsgedanken abzulenken. Und Podcasts oder Hörbücher genießt du auch unterwegs, um den Spaziergang oder das Einkaufen unterhaltsamer zu gestalten.

Noch ein Muss: Weihnachtsmusik! Wie wäre es damit, ein paar Klassiker wiederzubeleben? Oder eine musikalische Weltreise zu machen, um Weihnachtslieder aus anderen Ländern kennenzulernen? Teile deine Musiklisten mit Freunden und Familie, um deine neuen Schätze zu teilen.

Klassiker

Stille Nacht, heilige Nacht

Wir hoffen, dass wir dir ein wenig Inspiration für eine ruhige und besinnliche Weihnacht geben konnten. Das Wichtigste ist, dass du dir Zeit für dich nimmst und entschleunigst. Dabei tankst du ganz automatisch neue Kräfte für das nächste Jahr und tust nicht nur deinem Geist, sondern auch deinem Körper sowie der Umwelt etwas Gutes.

Wo immer möglich, empfehlen wir dir, die neuen Hobbys, Aktivitäten und besinnlichen Momente mit deinen Lieblingsmenschen zu teilen. Denn das Fest der Liebe beruht darauf, dass wir gemeinsam Zeit verbringen, uns gegenseitig ein bisschen verwöhnen und uns demonstrieren, wie wichtig wir einander sind.

Ob du in diesem Jahr in kleiner Runde, allein oder gar in einem anderen Land feierst: Solange du dich auf das Wichtigste besinnst und den Stress reduzierst, hast du gute Aussichten auf ein herrliches Fest. Lass dich also von der Pandemie nicht allzu sehr deprimieren, sondern besinne dich auf all deine Ressourcen und Möglichkeiten, die dir offenstehen.

Nutze außerdem die Gelegenheit, dein Weihnachten nachhaltig zu gestalten. Ob mit einem umweltfreundlichen Baum, der Reduktion von Müll zu Weihnachten oder durch das Verschenken von Zero-Waste-Produkten, du kannst viele wichtige Botschaften senden und so mit einem reinen Gewissen ein schönes Fest feiern. Wir wünschen dir frohe Weihnachten!


Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Tipps für einen nachhaltigen Schulstart
Tipps für einen nachhaltigen Schulstart

Juli 27, 2021 5 Minuten Lesezeit

In diesem Beitrag geben wir Tipps, mit denen das kommende Schuljahr so umweltfreundlich wie möglich angegangen werden kann. Diese Tipps richten sich an Klein und Groß. Neben Anregungen zum Befüllen eines nachhaltigen Schulranzens geben wir auch Tipps, wie ein umweltbewusster Schulweg aussehen kann. Darüber hinaus beinhaltet der Beitrag auch tolle Ideen zur Gestaltung und Befüllung einer nachhaltigen Schultüte für unsere kleinsten Alltagsheld:innen.
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen

Juli 23, 2021 5 Minuten Lesezeit

Wattepads lassen sich ganz einfach selbst herstellen. In diesem Beitrag haben wir drei nachhaltige und einfache Anleitungen zur Herstellung von Make-Up Pads vorbereitet. Die drei Varianten unterscheiden sich sowohl in Material, als auch in Schwierigkeit. Bei den drei Varianten handelt es sich um eine einfache Schneidanleitung, eine mittelschwere Häkelanleitung und eine anspruchsvolle Näh-Anleitung. Die Anleitungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Austin - unser  Outdoor-Panda
Austin - unser Outdoor-Panda

Juli 22, 2021 2 Minuten Lesezeit

Unser Produktmanager Austin ist ich verantwortlich für die Bestellungen und Nachbestellungen unserer Produkte. Außerdem plant er die Logistik und kommuniziert mit unseren Lieferanten. Weitere Aufgaben, denen er sich widmet, sind kreative neue Produktideen, die unser nachhaltiges Alltagsportfolio hier bei pandoo am besten repräsentieren. Lerne Austin in diesem Beitrag besser kennen und erfahre, wie er zum Thema Nachhaltigkeit steht.
×
Welcome Newcomer