Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Müllvermeidung an Weihnachten

Dezember 08, 2020 6 Minuten Lesezeit

Müllvermeidung an Weihnachten

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und Weihnachten steht vor der Tür. Während der Weihnachtszeit und hauptsächlich an den Festtagen selbst entstehen in den meisten Haushalten besonders große Mengen an Abfall. Diese entstehen zum Großteil durch Verpackungen von Geschenken oder Lebensmitteln, auch auch durch Essensreste. Dieser Abfallmengen können vermieden bzw. zumindest reduziert werden, indem einfache Alternativen vorgezogen und bewusst genutzt werden.

1. Alternative Verpackungen

Verpackte Geschenke machen sich nicht nur guter unter dem Weihnachtsbaum, auch das Auspacken selbst hat einen gewissen Reiz. Am schönsten sind Geschenke in bunt glitzerndem Papier, die darüber hinaus mit Geschenkband und Anhängern versehen sind. Diese Verpackung mag zwar schön anzusehen sein, jedoch landet sie in der Regel nach dem Auspacken des Geschenks im Mülleimer. Um diesen Müllbergen entgegenzuwirken, lohnt sich die Verwendung einer umweltfreundlicheren Alternative als Verpackungsmaterial. Auch diese können schön anzusehen sein und dem Geschenk das gewisse Etwas verleihen. Als nachhaltige Verpackungsmaterialien eignen sich verschiedene Dinge, zwischen denen du dich frei entscheiden kannst.

Nachhaltige Stoffverpackungen

Stofftücher in quadratischer Form eignen sich gut zum Verpacken von Gegenständen, beispielsweise nach der japanischen Furoshiki-Methode. Welche Stoffe du hierfür verwenden magst, bleibt dir überlassen, aber entscheide dich doch für eine umweltfreundliche Variante oder einen Stoff, den der oder die Beschenkte auch noch für andere Dinge verwenden kann. Wenn du Stoffreste vom Nähen, ein altes T-Shirt oder einen alten Kissenzug hast, kannst du auch solche Dinge als Geschenkverpackung umfunktionieren.

Eine andere Möglichkeit ist es, mehrere Geschenke für eine Person in einen großen, schönen Stoffbeutel mit passendem Weihnachtsmuster zu verstecken und diesen unter dem Baum zu parken. Der Beutel kann mit einer Schnur zugebunden werden, sodass sein Inhalt vor den Augen des Beschenkten sicher bleibt.

Stoffverpackung

Einweckgläser als Geschenkeverpackung

Immer häufiger werden Gläser als hochwertige und optisch ansprechende Geschenkverpackung verwendet. Sie eignen sich nicht nur für Marmeladen oder Kirschen, sondern auch für jegliche andere kleinen Aufmerksamkeiten, die sich in einem Glas aufbewahren lassen. Selbstgemachte Liköre oder Badeflüssigkeiten sind in Einweckgläsern gut aufgehoben. Wenn du nicht möchtest, dass der Inhalt deines Glases direkt erkannt wird, kannst du dieses auch außen bemalen oder mit Stoff versehen.

Alte Päckchen wiederverwenden

Deutschland ist eines der Länder, in denen am meisten Gegenstände per Post bestellt werden. Auch Geschenke werden häufig im Internet bestellt und in einem Päckchen geliefert. Die einfachste und umweltfreundlichste Methode, dieses Geschenk weiter zu verschenken ist es, es in der Verpackung zu belassen. Der braune Päckchen kann an der Außenseite angemalt oder beklebt werden, sodass es direkt unter den Baum gestellt werden kann. Es lohnt sich, erhaltene Paketkartons aufzubewahren und für Geschenke wiederzuverwenden, denn häufig fällt es gerade bei großen Geschenken schwer, die richtige Verpackung zu finden, insbesondere wenn das Geschenk noch einen Weg zurücklegen muss. Außerdem verbrauchen gerade große Geschenke riesige Mengen an Geschenkpapier, das nach dem Auspacken doch nur im Mülleimer landet.

Verpacken in Konservendosen

Jeder kennt sie und hat sie Zuhause: Konservendosen. Wir verwenden sie im Alltag häufig zum Kochen und schmeißen sie anschließend in den Mülleimer. Besser ist es, die Dosen auszuwaschen und deren Ummantelung zu entfernen. Je nachdem, wie es dir gefällt, kannst du die Dose dann entweder in ihrer Metall-Optik belassen, bemalen, mit Aufklebern verzieren oder in anderes Papier einwickeln. So hast du schnell einige kleine Geschenkverpackungen hergestellt, die noch dazu robust und stylisch sind.

Alte Zeitungen als Geschenkverpackung

Zeitungen eignen sich wunderbar zum Verpacken von Geschenken auf Grund ihrer einfachen Haptik und der Größe. Zudem sind Zeitungen oder Zeitschriften immer bedruckt und bieten so bereits eine farbig abwechslungsreiche Außenseite für das Verpackte. Wenn dir das Gedruckte nicht gefällt oder ausreicht, kannst du die Zeitung auch noch nach Belieben bemalen oder bekleben.

Packpapier

Packpapier statt Geschenkpapier

Vielleicht hast du es hier und dort schon mal gesehen: das klassisch braune Packpapier, in das z.B. zerbrechliches Geschirr in Deko-Läden eingewickelt wird. Es gibt Packpapier aber nicht nur in Brauntönen, sondern auch aus recyceltem Material. Wenn du deine Geschenke darin verpackst, kannst du sie zusätzlich mit einer bunten Kordel versehen uns so in einen schlichten aber schönen Hingucker verwandeln. Im Unterschied zum gängigen Geschenkpapier werden für die Herstellung von Packpapier keine Holzfrischfasern verwendet. Außerdem benötigt die Herstellung dieses Papiers weniger Wasser und Energie. Du erhältst es mittlerweile in vielen Drogerien oder Geschäften für Bürobedarf.

Umweltfreundliches Papier

Eine andere Alternative, die dem herkömmlichen Geschenkpapier noch recht nahe kommt, ist ökologisches Recycling-Geschenkpapier. Es ist 100 Prozent umweltfreundlich und wird ausschließlich mit schonenden Wasserfarben bedruckt. Auch dieses ist in einigen Drogerien und Bastelgeschäften erhältlich. Dem Recycling-Geschenkpapier ähnlich sind bunte Papiertäten, die nach Weihnachten weiter verwertet werden können. Um neugierigen Blicken vorzubeugen, können die Tüten mit einer Kordel zusammengebunden werden.

2. Nachhaltig dekorieren

Einige Menschen neigen besonders in der Weihnachtszeit dazu, sehr großzügig zu dekorieren und auch Geschenke mit vielerlei Firlefanz zu verzieren. Diese Dekoration ist häufig auch sehr plastiklastig und landet wie das Geschenkpapier auch doch noch am selben Abend im Mülleimer. Alternativ kannst du deine Geschenke auch mit natürlichen Gegenständen wie Zimtstangen, Tannenzapfen, Tannenzweigen, Nüssen oder Plätzchen dekorieren. Diese Dinge sehen nicht nur schön aus, sie riechen und schmecken auch besonders gut und bereiten so eine zusätzliche Freude. Eine weihnachtliche Stimmung kommt auch mit diesen natürlichen Alternativen auf das Beste daran ist, dass du sie alle hne schlechtes Gewissen entsorgen kannst.

DIY

3. DIY Dekorationen und Geschenke

Nicht für jeden ist Natur-Deko das Richtige oder ein würdiger Ersatz der blinkenden Plastikdekoration. Wenn das auf dich zutrifft, kannst du dir auch einfach selbst festliche Dekoration ganz nach deinem Belieben basteln. Mit wenig Aufwand und schönem Ergebnis lassen sich Sterne, Tannenbäume oder Schneeflocken ganz einfach aus Papierresten oder Zeitungen herstellen. Diese kannst du noch mit etwas Farbe versehen und schon hast du eine tolle Upcycling-Dekoration hergestellt.

Generell gilt für Geschenke die Devise, dass die umweltfreundlichste Lösung immer diejenige ist, bei der möglichst vieles selbst hergestellt wird. Damit gemeint ist nicht nur die Verpackung des Geschenks oder seine Dekoration, sondern im Bestfall sogar das Geschenk selbst. Denn oft sind es die Geschenke selbst, die bereits in dickem Plastik, Pappe und unzähligen Folien verpackt sind. Und das noch ohne das von uns darüber gefaltete Geschenkpapier. Um diesen Müllbergen entgegenzuwirken, sind DIY genau das Richtige. Selbstgemachte Geschenke sind oft die schönsten, allein weil sie persönlich sind und man ihnen den Aufwand ansieht, den die Person auf sich genommen hat. Außerdem sind die Geschenke viel leichter individualisierbar auf den Beschenkten und bestechen darüber hinaus durch ihre Kreativität. Ein selbstgemachtes Geschenk kann gebastelt, verschönert, komponiert, gemalt oder geschrieben (ein Gedicht oder ein Lied) sein.

4. Zeit schenken

Auch die Planung eines gemeinsamen Ausflugs kann ein tolles selbstgemachtes Geschenk sein, das ganz ohne Plastik auskommt und somit zu 100 Prozent nachhaltig ist. Nicht nur materielle Geschenke können Freude bereiten oder den Wert einer Freundschaft oder Beziehung ausdrücken, im Gegenteil. Insbesondere in der heutigen Gesellschaft, die so wenig zur Ruhe kommt, ist gemeinsame Zeit mit Freunden oder der Familie das Schönste, das es gibt. Außerdem schaffen gemeinsame Erlebnisse tolle Erinnerungen, egal ob es ein Theaterbesuch, ein Konzert oder ein Wochenende in den Bergen war. Auf der Website von Zeit statt Zeugfindest du viele schöne Ideen und Anregungen für Zeit-Geschenke, die du und deine Begleitung mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werden.

Christmas dinner

5. Weihnachtsessen mit regionalen Lebensmitteln

An Weihnachten gibt es nur eine Sache, die ungefähr genauso wichtig ist, wie Geschenke, und das ist gutes Essen. Ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, es wird immer großzügig gespeist und meist gibt es einige Lebensmittel, die unter de Jahr eher selten gekauft werden. Auch werden zu diesem Anlass häufig Produkte aus aller Welt gekauft, wovon leider viele einen weiten Transportweg haben. Besser ist es, sich leckere Gerichte aus den regionalen und saisonalten Produkten zu kreieren. Bei den großen Mengen an Lebensmitteln, die für die Weihnachtstage eingekauft werden, entstehen häufig Reste. Um zu vermeiden, dass Nahrungsmittel verschwendet werden, ist es sinnvoll, sich vorab einen Essensplan für die Festtage zu erstellen und wenn doch Reste entstehen, diese zu verwerten oder einzufrieren. Weitere Tipps im Umgang mit übrig gebliebenen Speisen in den Weihnachtstagen haben wir für euch in unserem pandoo-Adventskalendervorbereitet.

Nimm dir doch mal vor, in diesem Jahr so viele Geschenk wie möglich plastikfrei zu verschenken. Vielleicht schaffst du es sogar auch, einige deiner Geschenke selbst herzustellen. Ideen hierfür findest du regelmäßig auf unserem pandoo-Blog. Viel Freude beim Ausprobieren und Danke für deinen Beitrag zu einem nachhaltigeren Weihnachten 2020!



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Tipps für einen nachhaltigen Schulstart
Tipps für einen nachhaltigen Schulstart

Juli 27, 2021 5 Minuten Lesezeit

In diesem Beitrag geben wir Tipps, mit denen das kommende Schuljahr so umweltfreundlich wie möglich angegangen werden kann. Diese Tipps richten sich an Klein und Groß. Neben Anregungen zum Befüllen eines nachhaltigen Schulranzens geben wir auch Tipps, wie ein umweltbewusster Schulweg aussehen kann. Darüber hinaus beinhaltet der Beitrag auch tolle Ideen zur Gestaltung und Befüllung einer nachhaltigen Schultüte für unsere kleinsten Alltagsheld:innen.
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen

Juli 23, 2021 5 Minuten Lesezeit

Wattepads lassen sich ganz einfach selbst herstellen. In diesem Beitrag haben wir drei nachhaltige und einfache Anleitungen zur Herstellung von Make-Up Pads vorbereitet. Die drei Varianten unterscheiden sich sowohl in Material, als auch in Schwierigkeit. Bei den drei Varianten handelt es sich um eine einfache Schneidanleitung, eine mittelschwere Häkelanleitung und eine anspruchsvolle Näh-Anleitung. Die Anleitungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Austin - unser  Outdoor-Panda
Austin - unser Outdoor-Panda

Juli 22, 2021 2 Minuten Lesezeit

Unser Produktmanager Austin ist ich verantwortlich für die Bestellungen und Nachbestellungen unserer Produkte. Außerdem plant er die Logistik und kommuniziert mit unseren Lieferanten. Weitere Aufgaben, denen er sich widmet, sind kreative neue Produktideen, die unser nachhaltiges Alltagsportfolio hier bei pandoo am besten repräsentieren. Lerne Austin in diesem Beitrag besser kennen und erfahre, wie er zum Thema Nachhaltigkeit steht.
×
Welcome Newcomer