📦 In Deutschland liefern wir ab 30€ Versandkostenfrei (ausgenommen Großpackungen). Lieferung innerhalb von 2 Werktagen. 30 Tage Rückgaberecht.

0

Ihr Warenkorb ist leer

Survival Guide für deinen Veganuary

Dezember 31, 2021 4 min lesen.

Survival Guide für deinen Veganuary

Hinter dem Begriff der Veganuary verbirgt sich die jährliche Herausforderung, sich den ganzen Monat Januar über vegan zu ernähren. Ziel der Kampagne ist es, dass möglichst viele Menschen auf der ganzen Welt versuchen, den ganzen Januar über komplett vegan zu essen. Dieses Vorhaben soll keine Verpflichtung oder Lebensumstellung bedeuten, sondern lediglich eine Challenge darstellen, 31 Tage lang eine vegane Ernährung auszuprobieren.

In diesem Beitrag geben wir verschiedene Tipps, wie eine Umsetzung des Veganuary gelingen kann. Darüber hinaus verweisen wir auf zugehörige Blogbeiträge, die das Thema der veganen Ernährung weiter in den Fokus nehmen und Erklärungen und Umsetzungsideen bieten.

Abschließend zeigen wir anhand vereinzelter veganer Rezepte auf, wie abwechslungsreich und lecker eine vegane Ernährung sein kann und dass sich für nahezu alle klassischen Gerichte eine vegane Alternative finden lässt.

3 Tipps für eine erfolgreiche vegane Ernährung

1. Einfache und leckere Alternativen kennen

Für so ziemlich jedes tierische Lebensmittel existiert mittlerweile zumindest der Versuch eines pflanzlichen Ersatzproduktes. Neben den gängigen und bekannten Alternativen hat der Markt allerdings mittlerweile viel mehr zu bieten, als einige Menschen wissen. Ein Überblick über die verfügbaren Alternativprodukte kann dabei helfen, einfacher Einkäufe und Gerichte zu planen ohne großen Zeit- und Mehraufwand.

Daher haben wir im Folgenden eine Liste mit einer Auswahl an bestehenden Alternativen vorbereitet, die eine vegane Ernährung erleichtern soll.

Vegane Alternativen zu Fleisch und Fisch

  • Seitan
  • Tofu
  • Lupine
  • Soja
  • Grünkern
  • Linsen
  • Kichererbsen
  • Gemüse

Vegane Alternativen zu Milchprodukten

  • Hafer (Milch, Joghurt, Sahne)
  • Soja (Milch, Joghurt, Sahne)
  • Kokosnuss (Milch, Joghurt, Sahne)
  • Mandel (Milch, Joghurt, Sahne)
  • Cashewnuss (Milch, Joghurt, Sahne)
  • Reis (Milch)
  • Haselnuss (Milch)
  • Lupine (Milch, Joghurt)
  • Erbsen (Milch)
  • Dinkel (Milch)

Vegane Alternativen zu Milchprodukten: Käse

  • Soja (Cheddar, Frischkäse)
  • Cashew (Ofenkäse, Camembert, Blauschimmelkäse)
  • Tapiokastärke (Mozarella)
  • Hefeflocken (Parmesan)
  • Mandel (Feta)
  • (Seiden-) Tofu (Hüttenkäse)
  • Miso (Cheddar)

Vegane Alternativen zu Eiern

  • (Seiden-) Tofu mit Kala Namak (Schwarzsalz)

Vegane Alternativen für Süßigkeiten

  • Schwarze Schokolade
  • Schokolade mit veganer Milch
  • Gummibärchen ohne Gelatine
  • Eis mit veganer Milch/ Sahne

2. Mahlzeiten vorbereiten für unterwegs

Nicht immer und überall ist es möglich, im Restaurant oder unterwegs To-Go ein veganes Essen zu bekommen. Um solchen Situationen vorzubeugen, kann es helfen, sich vorab etwas zu kochen und in verschiedenen Situationen mitzunehmen. Ein weiterer Vorteil darin ist es, dass man gar nicht erst in die Versuchung kommt, von nicht-veganen To-Go Speisen verführt zu werden. Darüber hinaus kannst du dir zu 100% sicher sein, dass dein selbst gekochtes und mitgenommenes Essen vegan und aus frischen Zutaten zubereitet ist. Auch sind selbst gekochte Gerichte häufig gesünder als schnelle To-Go Snacks in der Mittagspause und sie sparen noch dazu die Zeit und den Stress, etwas passendes zu suchen und zu finden.

3. Veganuary zusammen mit Freund:innen machen

Wir alle kennen es - ein neues Vorhaben lässt sich deutlich leichter einhalten, wenn man eine:n Mitstreiter:in hat. Egal ob Freund:in, Partner:in oder Arbeitskolleg:in, gemeinsam vegan leben ist leichter und spaßiger, als dies alleine durchzuziehen. Mit anderen kannst du gemeinsam einkaufen und leckere Gerichte ausprobieren und zubereiten. Darüber hinaus könnt ihr euch gegenseitig Tipps geben, Rezepte austauschen und natürlich zusammen in Restaurants essen gehen.

Mehr Infos rund um vegane Ernährung

Veganuary 2021 - 31 Tage vegan leben

Mit dem Start in das neue Jahr lassen sich auch gut neue Ziele und Vorhaben vereinen. Stell dich doch dieses Jahr einmal einer Challenge, die dir schon lange durch den Kopf geht. Wie wäre es zum Beispiel mit einer rein veganen Ernährung für einen ganzen Monat?

Vegane Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel

Vegane Ernährung gewinnt zunehmend an Bedeutung und Reichweite, was der Umwelt in vielerlei Hinsicht zugute kommt. Was dabei nicht vergessen werden darf, ist, dass es bei einer rein pflanzlichen Ernährung einige gesundheitliche Aspekte zu berücksichtigen gilt.

Meal Prep - was ist das für ein Trend?

Vielleicht hast du schon einmal etwas von Meal Prep gehört, weißt aber nicht genau, was sich dahinter verbirgt? Um was für einen neuartigen Trend es sich dabei handelt und wie er funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.

Meal Plan für ein gesundes Kochen ohne Stress

Im Alltag fehlt vielen Menschen die Zeit und Motivation zum Zubereiten eigener Mahlzeiten. Vorausplanung kann nicht nur Zeit und Geld, sondern auch jede Menge Stress sparen. Auch kann ein Meal Plan dabei helfen, Ernährung nachhaltiger und ausgewogener zu gestalten.

Leckere vegane Rezepte auf unserem Blog

Auf unserem pandoo Blog unter der Rubrik Vegane Rezepte findet sich eine große Auswahl an veganen Rezepten. Egal ob für das Frühstück, zum Mittagessen, zum Abendessen oder als Snack zwischendurch - die Rezeptauswahl bietet von allem etwas. Auch vegane Getränke und süße Speisen oder Kuchen sind hier zu finden. Alle Rezepte sind komplett frei von tierischen Produkten und einfach umzusetzen.

Im Folgenden geben wir eine kleine Auswahl leckerer veganer Alternativen.

Vegane Gemüsequiche

Die vegane Gemüse-Quiche ist das optimale Essen zur Resteverwertung. Wir lieben solche Gerichte, bei denen man ganz einfach nach Lust und Laune Zutaten kombinieren und weglassen kann.

Vegane Tantan-Ramen

Tantan-Ramen ist eine Art japanische Nudelsuppe, die ursprünglich wiederrum von einem chinesischen Nudelgericht inspiriert wurde. Unser Rezept ist natürlich rein pflanzlich und durch die Verwendung unserer lokalen Zutaten auch etwas vereinfacht.

Veganes Tiramisu

Ein echter Klassiker, bei dem fluffig saftige, mit Kaffee vollgesogene, Kekse auf herrlich cremigen Mascarpone treffen und zum Abschluss noch großzügig mit herbem Kakaopulver getoppt werden.

Vegane Pizza Babka

Du liebst Pizza genauso wie wir? Dann wirst du dieses Rezept lieben. Pizza Babka ist eine besondere Pizza-Variation, die optisch an ein Brot erinnert. Sie ist nicht nur ein idealer To-Go Snack, sondern auch die perfekte Beilage zum Grillen.


Vollständigen Artikel anzeigen

Die Rolle von Eltern bei der Vermittlung von Nachhaltigkeit an ihre Kinder
Die Rolle von Eltern bei der Vermittlung von Nachhaltigkeit an ihre Kinder

Januar 17, 2023 3 min lesen.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das uns alle betrifft, und es ist wichtig, dass wir uns bemühen, diese Werte an die nächste Generation weiterzugeben. Eltern spielen dabei eine entscheidende Rolle, da sie die ersten und wichtigsten Lehrer für ihre Kinder sind. In diesem Beitrag werden wir uns damit beschäftigen, wie Eltern Nachhaltigkeit an ihre Kinder vermitteln können und warum dies so wichtig ist.
Nachhaltigkeit in der Gastronomie
Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Januar 16, 2023 2 min lesen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Gastronomie und betont, warum es sich lohnt, bewusst in Restaurants und Cafés zu gehen, die auf Nachhaltigkeit achten. Der Beitrag erklärt verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit in der Gastronomie, wie zum Beispiel die Verwendung von saisonalen und regionalen Zutaten, biologischen Zutaten und artgerechter Tierhaltung. 

Nachhaltigkeit in der Erwachsenenbildung
Nachhaltigkeit in der Erwachsenenbildung

Januar 14, 2023 3 min lesen.

Es ist nie zu spät, um nachhaltiger zu leben und unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Jeder kleine Schritt zählt, wenn es darum geht, die Lebensbedingungen für künftige Generationen zu verbessern. Deshalb möchten wir heute darüber sprechen, wie wir auch im Alter noch lernen können, nachhaltiger zu leben – durch Erwachsenenbildung.