Versandkostenfrei ab 39€

0

Ihr Warenkorb ist leer

Der Frühling ist nun da! Und die Natur hüllt sich in ein neues, buntes Kleid. Damit auch in die eigenen Vier-Wänden wieder neuerstrahlen, bringen wir frischen Wind in die verstaubten Ecken. Wie wir das nachhaltig und so grün wie möglich gestalten, teilen wir hier mit dir #Alltagsheld

pandoo Tipps für den natürlichen Frühjahrsputz

Was macht denn ein Haus oder eine Wohnung zu einem Daheim? Es ist das Gefühl von Heimat, Geborgenheit und bekannter Zufriedenheit. Ein Daheim wird gelebt und ist mit Erinnerungen gefüllt, so kann es auch sein, dass sich Krimskrams und Schmutz anhäuft. Für das Wohlempfinden und auch für die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen und felligen Mitbewohner ist Sauberkeit wichtig. Um den alljährlichen Großputz motiviert anzugehen und nicht vor sich herzuschieben, gibt es einfache und umweltfreundliche Wege. Und wir begleiten dich gerne auf diesen.

 

Planung

Bevor wir starten, widmen wir uns der Planung für den Frühjahrsputz! Anfangs ist besonders eines wichtig: Sich immer wieder zu motivieren und die Sauberkeitsaktion schon mal mit guter Laune zu starten (und im besten Fall das Serotonin-Level hoch zu halten). Dies machen wir gezielt mit kleinen Belohnungen und einer Portion Frische:

 

  • Als erstes brühen wir Kaffee aufoder bereiten unser Lieblingsgetränk vor. Der Kaffee hält uns wach, konzentriert und produktiv. Wenn kleine Etappen erreicht sind, können wir uns mit den Getränken etwas Gutes tun und kleine Wohlfühlinseln schaffen. Damit die flüssige Freude auch stets an unserer Seite ist, füllen wir sie in die Coffee-to-Go-Becher aus Bambus. Super leicht und kein Fleckendebakel durch den gutsitzenden Deckel.
  • Wir erstellen uns eine Putzliste, auf die wir für jeden Wohnbereich Unterpunkte auflisten. So könnte unter dem Bereich Schlafzimmer beispielsweise stehen: Kleinigkeiten an Ort und Stellen räumen; Müll wegbringen; Staubsaugen; Boden nass aufnehmen; Bett frisch beziehen; Vorhänge waschen; Kleiderschrank aussortieren; Teppich reinigen; Fenster putzen; Heizungskörper entstauben; Spiegel reinigen; Pflanzen gießen. Eine solche Putzliste wirkt wie eine To-Do und hat daher zwei kleine, aber echt wichtige Effekte: Erstens man vergisst nichts und hat alles im Blick. Und zweitens ist jeder abgehakte Punkt ein kleines Erfolgserlebnis und zeigt nach und nach, dass man schon etwas erreicht hat.
  • Nachdem die Vorbereitungen beinahe abgeschlossen sind, lüften wir die Räume. So wird das Gehirn mit genügend Sauerstoff versorgt, die Konzentration wieder gefördert und man wird nicht zu Beginn müde. Übrigens empfehlen wir es immer wieder zu lüften und die Fenster aufzumachen. Ein müder Geist ist gegen einen höchstmotivierten Körper und frische Luft tut einfach gut. Außerdem kann so die Feuchtigkeit besser während des Putzens reguliert werden.

 

Achtung, fertig, los geputzt!

Jetzt, da die Planung steht und wir mit Begeisterung an die Sache gehen können, hält uns nichts mehr davon ab: 3, 2, 1, go! Der Startschuss in eine frühlingshafte Sauberkeit (und den Frühlings-Tatendrang, den man nicht außer Acht lassen sollte). Ein nachhaltiger Frühjahrsputz steht und fällt mit den Materialien, die wir dabei einsetzen. Wichtig ist dabei, dass wir natürliche Helfer nehmen und gerade beim Aufräumen so wenig Müll, wie nur möglich neu produzieren.

 

  • Als Putzmittel greifen wir daher lieber auf Hausmittel zurück, die effektiv in der Anwendung aber nicht aggressiv in ihrer Wirkung sind. So sind für einen umweltfreundlichen und sanften Frühjahrsputz die Hände von chemischen Putzmitteln zu lassen. Wie du selbst grüne Putzhelfer zubereiten kannst, haben wir hier aufgeschrieben.
  • Um die Hände vor Putzmitteln trotz Natürlichkeit zu schützen, gilt es gerade für kalkige Stellen ein Hilfsmittel zur Hand zu nehmen. Eine alte Bambus-Zahnbürste ist perfekt, um kleinere Ecken wie jene des Wasserhahns zu säubern. So kann auch ohne Probleme die Flüssigkeit aufgeschäumt werden. Übrigens: Die Kinderzahnbürste hat weichere Borsten und einen kürzeren Stiel und ist so für weitere, schlecht zu reinigende Objekte gut geeignet.

 

Zahnbürste Putzen nachhaltig Frühjahrsputz

 

  • Für Stellen, die auch für eine Zahnbürste nicht erreichbar sind, kann man Bambus-Wattestäbchen benutzen. Sie geben der Küche und dem Bad den letzten Schliff, auch der Staub und Dreck der hintersten Ecke kann gesäubert werden.

 

Wattestäbchen nachhaltig Putzen Frühjahrsputz

 

  • Die Bambus-Küchenrolle ist auch beim Frühjahrsputz für vielerlei Zwecke gefragt. Sie kann beispielsweise als Putzlappen dienen. So wird der Wasserhahn nach dem Bearbeiten durch die Zahnbürste mit dem Küchentuch abgewischt. Auch Fenster und Spiegel können mit dem angefeuchteten, wiederverwendbaren Küchenpapier ganz einfach von Schmutz und Staub befreit werden. Auch ist das Küchenpapier zum Polieren verschiedener (Arbeits-)Flächen perfekt geeignet. Wer keine Swiffer-Tücher mehr hat, greift einfach zu der pandoo-Küchenrolle und befestigt dieses wie gewohnt am Putzstiel der Swiffer-Tücher. Ein weiterer Einsatzort für die Bambus-Tücher ist der Kühlschrank: Nicht nur das zuverlässige Putzen ist damit ein Kinderspiel. Auch kann man die Küchenrolle im Obst- und Gemüsefach auslegen, sodass die Feuchtigkeit der frischen Lebensmittel direkt aufgesaugt werden und Schimmel nicht entstehen kann.

 

Küchenrolle Gemüse Obst Kühlschrank Putzen Frühjahrsputz nachhaltig

 

  • Wie wir bei der Planung gesehen haben, ist es wichtig, die Feuchtigkeit zu regulieren. Durch das Putzen entsteht Feuchtigkeit, die Luft muss sich regulieren, auch damit kein Schimmel entstehen kann. Die pandoo-Lufterfrischer mit Bamubs-Aktivkohle begünstigen diesen Prozess. Sie sind übrigens auch im Schuhschrank oder im Kühlschrank einsetzbar, um lästige Gerüche loszuwerden – oder nach dem erfolgreichen Frühjahrsputz so lange wie möglich fernzuhalten.

 

Entsorgung ohne Sorgen

Der Frühjahrsputz ist fast geschafft, juhui! Was aber vor lauter Euphorie nicht in Vergessenheit geraten sollte: Wie man mit dem entstandenen Müll umgehen soll. Kleider, die man aussortiert hat, kann man spenden, für den Flohmarkt aufbewahren oder weiterschenken. Kleinkram gehört in die dafür vorgesehene Tonne. Und so kannst du die verwendeten pandoo-Produkte entsorgen:

 

  • Küchenrolle: Die Bambus-Tücher sind wiederverwendbar. Denke also nach ihrer Verwendung daran, sie zu waschen und nicht wegzuwerfen. Sollten sie aber nach den 100 Anwendungen nicht mehr zu brauchen sein, dann gilt folgendes: Sie bestehen zu 100% aus Bambusfasern, sie können entsprechend ganz einfach in den Biomüll gegeben werden.
  • Wattestäbchen: Die Bambus-Wattestäbchen sind vollständig biologisch abbaubar. Die Bio-Baumwolle zersetzt sich hingegen langsamer als der Bambusstiel. Deshalb empfehlen wir, nach der Benutzung das Watte-Ende vom Stiel zu entfernen und in den Restmüll zugeben. Der Bambus-Stiel hingegen kann auf den Bioabfall.
  • Zahnbürste und Kinderzahnbürste: Der Stiel der pandoo-Zahnbürsten ist aus Bambus, dieser kann daher in den Biomüll. Die Borsten sind hingegen aus Nylon. Diese sollten vom Stiel entfernt und in den Restmüll gegeben werden.
  • Lufterfrischer: Die Lufterfrischer bzw. -entfeuchter können in die Sonne gelegt werden, um sie neu „aufzuladen“. Sollten sie aber aufgebraucht sein, so kann man die Aktivkohle für eine DIY-Gesichtsmaske verwenden oder im Garten als Düngemittel einsetzen. Der Jutebeutel kann in den Restmüll.

 

Was sind deine Tipps für einen umweltfreundlichen Frühjahrsputz?

Happy Schrubben und Glücklichsein in den eigenen, sauberen Vier-Wänden!


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

X

ERFAHRE ES ZUERST!
Für unsere #Alltaghelden
Tipps und ldeen für ein nachhaltiges Leben
Angebote. Aktionen und Neuigkeiten bei pandoo
E-mail Adresse
Danke, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.