Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Rezept für eine herbstliche Birnen-Haselnuss-Tarte

November 20, 2020 3 Minuten Lesezeit

vegane Tarte mit saisonalem Obst

Heute gibt es mal wieder etwas Süßes auf dem pandoo Blog, auch wenn diese leckere Birnen-Haselnuss-Tarte tatsächlich gar nicht so eine Zuckerbombe ist, wie du vielleicht vermuten würdest!

Diese herbstliche Tarte haben wir nämlich dieses Mal ganz ohne raffinierten Zucker zubereitet und anstelle dessen wieder einmal zum Kokosblütenzucker gegriffen.

Kokosblütenzucker wird aus dem Saft der Blüten der Kokospalme gewonnen und ihm wird nachgesagt den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen zu lassen als beispielsweise raffinierter weißer Zucker. Zwar gibt es noch keine Studien die dies belegen, allerdings sind wir auch eher einfach Fans von dem leicht karamelligen und etwas weniger süßen Geschmack dieser Zuckeralternative.

Und da wir uns momentan ja auch noch in der Birnensaison befinden und Kuchen, Tartes oder Pies nach unserer Auffassung immer eine super Idee sind haben wir all diese leckeren Komponenten zusammengeworfen und dieses Rezept für dich kreiert! Und wenn du öfters in der Rezeptsparte unseres Blogs unterwegs bist, weißt du auch welche Zutat ebenfalls nicht fehlen darf, denn fast kein Rezept wäre vollständig ohne unsere Lieblingszutat: Nussmus!

Deshalb kriegt unsere Tarte natürlich auch noch eine kleine, aber feine Schicht aus Haselnussmus verpasst und tadaafertig ist der perfekte Herbstkuchen!

 

Zutaten für vegane Tarte mit Obst

Zutaten für die vegane Birnen-Haselnuss-Tarte:

Für den Mürbeteig:

  • 250g Mehl
  • 110g kalte vegane Butter (z.B. Alsan)
  • 50g Kokosblütenzucker (optional kannst du natürlich auch regulären Zucker verwenden!)
  • 1 ½ EL ungesüßtes Apfelmus bzw. Apfelmark
  • ½ TL Backpulver
  • Eine Prise Zimt

Für die Haselnussschicht:

  • 150g Haselnussmus (optional ginge auch ein anderes ungesüßtes Nussmus)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 30g Kokosblütenzucker
  • Optional etwas Pflanzendrink oder Wasser für mehr Cremigkeit

Für die Füllung und das Topping:

  • 2-3 Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
  • Ein paar Haselnüsse
  • Eine Prise Kokosblütenzucker oder Sirup
  • Optional etwas vegane aufschlagbare Sahne und eine weitere Prise Zimt

 

Mürbeteig ohne Ei und ButterVorbereitung des veganen Mürbeteigs

  1. Zuerst alle Zutaten für den Mürbeteig miteinander verkneten bis ein formbarer, aber nicht klebriger Teig entsteht. Falls der Teig zu klebrig ist etwas mehr Mehl hinzugeben und falls er zu krümelig ist etwas mehr vegane Butter oder ein paar Löffel eiskaltes Wasser hinzugeben.
  2. Den Teig nun für mindestens 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit kann die Haselnussschicht vorbereitet werden. 

 

backen mit Birnen und Haselnüssen

Haselnussschicht und Fülling vorbereiten

  1. Alle Zutaten für die Haselnussschicht miteinander verrühren bis eine festere Creme entsteht. Falls du diese etwas flüssiger bevorzugst, kannst du auch noch etwas Pflanzendrink oder Wasser hinzugeben und die Creme damit verdünnen.
  2. Die Birnen waschen und in feine Streifen schneiden.
  3. Die Haselnüsse grob kleinhacken.

 veganen Mürbeteig backen Herbstgebäck

 Den Mürbteig ausrollen und vorbacken

  1. Nun eine Tarteform einfetten und bei Bedarf einen Streifen Backpapier hineinlegen, falls du deine Tarte am Ende aus der Form holen willst.
  2. Wenn die 30 Minuten vorbei sind, den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Dann die Tarteform mit dem Teig auskleiden und vorsichtig festdrücken. Wenn du noch Teig übrig hast, der über den Rand der Form schaut, kannst du diesen abmachen und für Dekorationen weiterverwenden. (Wir haben die Reste zum Beispiel noch einmal ausgerollt und daraus kleine Blätter geschnitten, um später damit einen herbstlich verzierten Rand zu kreieren.)
  3. Die Dekorationen, wie zum Beispiel unsere Blätter, jetzt noch einmal in den Kühlschrank stellen. Den Tarteboden in der Form mehrmals mit einer Gabel einstechen und dann im Ofen für ungefähr 10 Minuten vorbacken.

 

vegane Backideen mit pandoo

Birnentarte füllen und dekorieren

  1. Nach den 10 Minuten, die Form vorsichtig aus dem Ofen holen und die Haselnussschicht auf dem Tarteboden verteilen.
  2. Anschließend mit den Birnenscheiben belegen und die Haselnüsse darüber streuen.
  3. Die Blätter im nächsten Schritt als Randdekorationen anbringen und vorsichtig, am besten mit einem Löffel, andrücken. (Sei bei diesem Schritt wirklich vorsichtig, da die Tarteform und auch der vorgebackene Teig sehr heiß sind!)
  4. Optional die Tarte noch mit etwas Kokosblütenzucker oder Ahornsirup beträufeln, zurück in den Ofen stellen und weitere 20 Minuten fertig backen.

Tipp beim Backen: Falls der Rand deiner Tarte zu schnell braun wird, kannst du die Tarte außerdem für die letzten 5 Minuten abdecken und auf die untere Schiene deines Backofens stellen.

 

Rezept mit Birnen für den Herbst saisonal backen

Die Tarte nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Optional noch mit etwas veganer aufschlagbarer Sahne sowie einer weiteren Prise Zimt servieren! 

Alternativ kannst du, wenn du es noch ein bisschen gesünder haben magst, auch etwas pflanzlichen Joghurt, oder, wenn es ein bisschen dekadenter sein darf, veganes Vanilleeis dazu servieren! So lecker!

 

Hast du ein Lieblingsdessert für den Herbst oder Winter?
 
Verrat es uns auf Instagram und teile deine eigenen Kreationen wenn du ein Rezept von uns probierst gerne auch dort mit uns:
Wir freuen uns auf dein Feedback!


Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Kauf-nix-Tag am 28.11.2020
Kauf-nix-Tag am 28.11.2020

November 28, 2020 7 Minuten Lesezeit

Am 28. November 2020 ist es wieder so weit: Der sogenannte „Kauf-nix-Tag“ ist da. Gleichzeitig ist auch Black Friday, einer der umsatzstärksten Tage des Jahres. In den USA begann die Tradition des Black Friday, der das Weihnachtsgeschäft mit zahlreichen Angeboten einläutet. Inzwischen ist dieses Konsumfest auch hierzulande verbreitet. Doch ist es eigentlich nötig, so viel zu kaufen?
Nutzen statt besitzen
Nutzen statt besitzen

November 25, 2020 3 Minuten Lesezeit

Besitz wird schon seit Ewigkeiten mit Wohlstand in Verbindung gebracht. Wer ein dickes Haus und zwei teure Autos fährt, das neuste Handy hat und die schicksten Klamotten trägt, gilt als wohlhabend. Nicht wenige Menschen definieren sich über solche Statussymbole und erachten das nach Außen Tragen von Besitztümern als entscheidend für die Wertung ihrer Persönlichkeit.
Auf den Teller statt in die Tonne
Auf den Teller statt in die Tonne

November 23, 2020 5 Minuten Lesezeit

In der heutigen Gesellschaft ist Wegwerfen Alltag geworden. Alles wird in riesigen Mengen bis hin zum Überfluss konsumiert. Aufgrund der allgegenwärtigen Verfügbarkeit von Lebensmitteln wird kaum noch überdacht, woher Produkte überhaupt kommen oder wie viel Arbeit und Ressourcen in ihnen stecken. Es gibt aber auch gute Neuigkeiten. Immer mehr Aktionen und Organisationen bieten Möglichkeiten an, wie der Verschwendung entgegengewirkt werden kann. 
×
Welcome Newcomer