Versandkostenfrei ab 39€

0

Ihr Warenkorb ist leer

Gastbeitrag von My-Trinh Ngo

Auch wenn wir bei pandoo absolute Bambusfans sind, haben wir natürlich auch ein sehr großes Herz für viele andere Pflanzen. Wir würden am liebsten den ganzen Tag draußen in der Natur verbringen, allerdings ist das im Büroalltag nicht möglich. Wer den ganzen Tag im Büro sitzt und dabei vergisst regelmäßig zu lüften, ist einer unangenehmen Schadstoffbelastung ausgesetzt. Trockene Luft, Zigarettenrauch, Drucker, Feinstaub oder Klimaanlagen können hierbei die Qualität der Atemluft verschlechtern und somit eure Lungen und Wohlbefinden belasten.

Die Konsequenz eines unvorteilhaften Raumklimas kann sich zudem in Schwindelgefühl, Müdigkeit und Unkonzentriertheit ausdrücken. Wir empfehlen daher sich die Natur ins Büro zu holen. Heute möchten wir euch vier luftreinigende Pflanzen für das Büro vorstellen, mit denen ihr euren ganz persönlichen Indoorjungle einrichten könnt. Diese Pflanzen sind nicht nur besonders schön anzusehen, sondern erfüllen auch noch eine nützliche, luftreinigende Funktion, indem sie Schadstoffe absorbieren.

Ohne Schadstoffe arbeiten

Erfahrt mehr über luftreinigende Pflanzen - wie sie Schadstoffe absorbieren und zu einem gesunden Raumklima beitragen. Luftreinigende Pflanzen bieten viele gesundheitliche Vorteile, die auch gleichzeitig die eigene Produktivität steigern können. Die Pflanzen haben folgende positive Auswirkungen:

  • Filterfunktion bei verschiedenen Schadstoffen (z.B. durch Raucher, Klimaanlagen oder Plastikausdünstungen) oder Staubpartikeln (z.B. Druckerfeinstaub)
  • Natürlicher Luftfilter: wie jede andere Pflanze auch können diese Planzen Kohlenstoffdioxid abbauen und in Sauerstoff umwandeln - nichts ist schlimmer als einen langen Tag in abgestandener Luft zu sitzen und arbeiten zu müssen. Gerade im Winter kann man nicht allzu lange lüften, sodass Pflanzen hier wirklich nützlich sind.
  • Dekorative Ablenkung: Pflanzen sind einfach schön anzuschauen und wenn es mal im Arbeitsalltag etwas stressiger wird, dann kann man sich um die Pflanzen kümmern und etwas runterkommen, bevor man wieder durchstartet.
  • Schalldämpfer und Sichtschutz - zwischen Druckerlärm, Tastaturgetippe und Telefonaten wirken Pflanzen als Sicht - und Lärmschutz und schlucken laute Geräusche in einem bestimmten Maß - darüber hinaus bieten Sie somit ein wenig Privatsphäre in einem größeren Büro.

 

Natürliche Pflanzenfilter im Büro

1. Efeu

So ziemlich jeder dürfte Efeu kennen - doch wer kennt die guten Eigenschaften dieser Pflanze? Häufig sieht man Efeu an Außenwänden in die Höhe ranken, allerdings eignet sich diese Pflanze auch für Innenräume. Das Gewächs ist sehr dicht, aber man es gut zurechtschneiden, sodass wenig Platz auch kein Problem sein dürfte. Achtung aber beim Zuschneiden! Efeu ist giftig (aber nur bei Verzehr in großen Mengen!), also immer schön die Hände waschen, wenn ihr die Pflanze angefasst habt.

Kletternder Efeu ideal als Büropflanze

Positive Eigenschaften von Efeu

Luftbefeuchter

regulierende Funktion

Sauerstoffspender

Sehr Gut

Gefilterte Schadstoffe

Benzol, Schimmelsporen

Der Efeu bevorzugt Temperaturen zwischen 10-20 Grad und einen Standort mit erhöhter Luftfeuchtigkeit. Dafür eignet sich zum Beispiel eine Stelle im Bad, die etwas weiter vom nächsten Heizkörper ist. Diese luftreinigende Pflanze benötigt wenig Wasser und Sonnenschein und wandelt die geringen Mengen H2O konstant in Sauerstoff um. Darüber hinaus soll der Efeu die Luft von Schimmelsporen befreien.


2. Strahlenaralie oder Schefflera

Die Strahlenaralie oder auch Schefflera ist eine sehr beliebte, leicht zu pflegende Zimmerpflanze. Gerade für Menschen, die (noch) keinen grünen Daumen haben und sich zum ersten Mal eine Zimmerpflanze zulegen, ist diese Pflanze gut geeignet, da sie schnell wächst und relativ wenig Pflege braucht. Die Blätter sind spitz und oval und fallen durch ihr hübsches grün-weißes Muster auf.

Luftreinigende Pflanzen für den Arbeitsalltag

Positive Eigenschaften der Strahlenaralie

Luftbefeuchter

Sehr Gut

Sauerstoffspender

Sehr Gut

Gefilterte Schadstoffe

Formaldehyd, Benzol, Xylol, Nikotin

Die Schefflera eignet sich auch für etwas dunklere Ecken im Büro und wächst auch im Halbschatten. Sie freut sich über Helligkeit, aber sollte nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden, da die Blätter sonst austrocknen. Ihre Blätter vertragen trockene Heizungsluft im Winter sehr gut und sie fungieren als Luftbefeuchter - durch diese Eigenschaft wird die Wahrscheinlichkeit für Erkältungen gesenkt. Wie bereits beschrieben braucht die Schefflera nicht viel Pflege. Das gilt auch für das Gießen - am besten lässt man sie in Ruhe und wässert nur mäßig. Steht die Erde regelmäßig nass, kann es zu Wurzelfäule und Pilzbefall kommen. Geeignet ist diese Pflanze für Gemeinschaftsräume wie z.B. Großraumbüros oder Wartezimmer, in denen viele Personen sitzen. Die Strahlenaralie (Schefflera) gilt als Luftbefeuchter und Sauerstoffspender - darüber hinaus filtert sie Schadstoffe wie Formaldehyd, Bezol, Xylol und Nikotin aus der Luft.


3. Aloe Vera

Die dritte Pflanze, die wir euch heute vorstellen ist das komplette Gegenteil von ihren Vorgängern. Die Aloe Vera Pflanze stammt aus der Wüste und liebt die Hitze und viel Sonnenschein. Zusätzlich zu der luftreinigenden Funktion, kann das Gel der Blätter für heilende Zwecke benutzt werden (z.B. bei Sonnenbrand).

Wunderpflanze Aloe Vera für Gesundheit und saubere Luft

Fakten über Aloe Vera

Luftbefeuchter

Sehr Gut

Sauerstoffspender

Sehr Gut (nachts)

Gefilterte Schadstoffe

Formaldehyd

Wie bereits erwähnt stammt die Aloe Vera aus einem warmen Trockengebiet - da Sie bei Hitze und viel Sonnenschein besser wächst, kann sie gerade im Sommer auch draußen in der Sonne stehen. Alternativ fühlt sich die Pflanze auch in der Nähe von Heizungen wohl. Die Blätter der Aloe Vera speichern viel Wasser ab und wandeln es in das medizinisch genutzte Gel um. Darüber hinaus filtern die Blätter Schadstoffe wie Formaldehyd aus der Luft. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, der kann die Pflanze in der Nähe von Elektrogeräten aufstellen, um Strahlung und Elektrosmog (vor allem bei alten Geräten!) zu absorbieren - somit wird der negative Einfluss von elektrischen Geräten verringert. Das Gel dieser Pflanzen sollte dann allerdings nicht mehr medizinisch genutzt werden.

Da die Aloe Vera sehr pflegeleicht ist und es einfach ist Ableger zu nehmen und sie zu vermehren, dürfte es allerdings ein leichtes sein mehrere Pflanzen gleichzeitig für die eigenen Zwecke zu nutzen. Mit dem Gel der Blätter lassen sich Hautverletzungen und Juckreiz behandeln - man hat also einen Luftreiniger und eine mobile Hausapotheke direkt im Raum. Zudem gibt sie gerade nachts viel Sauerstoff ab, sodass man morgens gleich in ein frisch belüftetes Büro kommt.

 


4.Orchideen

Die Orchidee ist ein beliebtes Geschenk zum Geburtstag oder anderen Feiertagen und sammelt sich auf vielerlei Fensterbänken. Die Blüten gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen, sodass man auch optisch variieren kann. Meist misslingt die Pflege, weil die Orchideen häufig übergossen werden. Im Grunde genommen reicht es die Orchidee alle zwei Wochen in Wasser zu stellen und dann abtropfen zu lassen und sie an einen halbschattigen Ort zu stellen.

Pflanzen als Luftfilter

Fakten für Orchideen

Sauerstoffspender

vor allem bei Nacht

Gefilterte Schadstoffe

Formaldehyd, Xyxol

Die bunten Orchideenblüten sind schön anzusehen, allerdings sind es eigentlich die dicken, fleischigen Blätter, die zum einen viel Wasser speichern und zum anderen Verflüchtigung aus Möbeln und Elektrogeräten in Form von Formaldehyd filtern. Diese Chemikalie gelangt so nicht in den menschlichen Organismus. Darüber hinaus befreien Orchideen die Luft von Xyxol - einem Stoff, der sich in Wandfarbe befindet. Orchideen wandeln Kohlendioxid in der Nacht zu Sauerstoff um. Normalerweise eignen diese sich besonders für das Schlafzimmer, sorgen aber auch im Büro für gute Luft!


Saubere Luft für besseres Arbeitsklima

Wir haben euch nun ein paar nützliche Pflanzen vorgestellt, die aber auch gleichzeitig sehr hübsch anzusehen sind. Es gibt eigentlich keinen Grund keine Pflanzen mit ins Büro zu stellen, denn die positiven Eigenschaften sind wirklich nicht wegzudiskutieren. Zudem sind die 4 luftreinigenden Pflanzen für das Büro aus diesem Post auch noch recht pflegeleicht, sodass sie nicht sehr viel Aufwand bedeuten.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

X

ERFAHRE ES ZUERST!
Für unsere #Alltaghelden
Tipps und ldeen für ein nachhaltiges Leben
Angebote. Aktionen und Neuigkeiten bei pandoo
E-mail Adresse
Danke, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.