Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen

Juli 23, 2021 5 Minuten Lesezeit

Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen

Wer Nachhaltigkeit in seinen Alltag einbauen möchte wird schnell bemerken, dass neben Küche und Haushalt auch im Badezimmer besonders große Mengen an Plastikmüll anfallen. Während bei hygienischen Produkten wie beispielsweise Pflastern oder Verbänden auf eine sterile Plastikverpackung schwer verzichtet werden kann, ist dies in anderen Bereichen kein Problem.

So können beispielsweise Wattepads, die in der Regel aus Viskose oder aus synthetischen Fasern wie Polyester bestehen, durch eine nachhaltigere Variante ersetzt werden. Der entscheidende Unterschied hierbei ist, dass sich das ursprüngliche Einwegprodukt zu einem waschbaren und wiederverwendbaren Mehrwegprodukt umwandelt. Eine solche Veränderung ist einer der vielen kleinen Schritte, der dazu beiträgt, unseren Planeten ein bisschen grüner zu gestalten.

Wusstest du, dass die Herstellung eines einzelnen Wattepads bis zu 4 Liter verbraucht?

Dabei lassen sich Wattepads ganz einfach selbst herstellen. Deswegen haben wir in diesem Beitrag drei nachhaltige und einfache Anleitungen zur Herstellung von Make-Up Pads vorbereitet. Die drei Varianten unterscheiden sich sowohl in Material, als auch in Schwierigkeit. Die erste und einfachste aller Anleitungen ist eine simple Schneidanleitung, deren Umsetzung mit Sicherheit jedem gelingt. Bei der zweiten Anleitung handelt es sich um eine Häkelanleitung, deren Schwierigkeitsgrad sich als "in Ordnung" definieren lässt. Bei der dritten Variante handelt es sich um eine anspruchsvolle Näh-Anleitung für Wattepads in zwei verschiedenen Formen.

Nicht zu guter Letzt eignen sich die selbst gemachten Abschminkpads perfekt als DIY Geschenke, da du auf einen Schlag in wenig Zeit einige davon herstellen kannst und diese dir mit etwas Übung auch immer leichter von der Hand gehen.

Die einfache Variante: Abschminkpads ausschneiden

Die erste und einfachste Variante unserer selbst gemachten Abschminkpads ist gut für Anfänger:innen geeignet. Darüber hinaus bietet sie sich an, um auszuprobieren, ob du dir ein Leben mit waschbaren Abschminkpads vorstellen kannst.

Das brauchst du:

  • Handtuch oder Waschlappen, die du eh Zuhause oder übrig hast
  • 1 Schere
  • 1 Abschminkpad oder eine Schablone aus Pappkarton als Vorlage

Anleitung

1. Nimm dir dein Abschminkpad oder deine selbst erstellte Schablone zur Hand.

2. Schneide so viele Abschminkpads aus, wie du haben möchtest.

Die mittelschwere Variante: Abschminkpads selbst häkeln

Das Häkeln von Kosmetikpads bietet die ideale Möglichkeit, Wolle zu verwerten, die von anderen Projekten übrig geblieben ist. Außerdem ist die Anleitung auch für Häkelanfänger geeignet, da so bestimmte Muster regelmäßig geübt werden können. Je nach Häkel-Niveau und persönlicher Vorliebe können die Abschminkpads in verschiedenen Mustern gehäkelt werden wie beispielsweise im maritimen Look oder mit einem schönen Blumenmuster.

Tipp: Die selbst gehäkelten Wattepads sind auch als Untersetzer ein echter Hingucker!

Das brauchst du:

  • Wolle in der Farbe deiner Wahl (hier: Stärke 4-5)

  • Garn aus reiner Baumwolle (kann bei hohen Temperaturen gewaschen werden, ist sanft zur Haut und enthält kein Polyester)

  • 1 Häkelnadel mit 4mm

  • 1 Wollnadel

  • 1 Schere

Anleitung:

1. Beginne mit einem Anfangsknoten aus fünf Luftmaschen.

2. Häkele nach der fünften Luftmasche eine Kettmasche an den Anfang, um einen Kreis zu bilden.

*Wir häkeln nur mit "Stäbchen"-Muster

3. Häkele zu Beginn drei Luftmaschen. Diese zählen als erstes Stäbchen.

4. Im Folgenden werden 10 Stäbchen gehäkelt bzw. insgesamt 11 Stäbchen. Diese werden wieder mit einer Kettmasche abgeschlossen.

5. Beginne die zweite Reihe wieder mit drei Luftmaschen. Jetzt werden in jedes Stäbchen, das in der ersten Reihe gehäkelt wurde, zwei Stäbchen hinein gehäkelt. So wird der Kreis deines Wattepads größer. Häkele insgesamt 22 Stäbchen, welche wieder mit einer Kettmasche abgeschlossen werden.

6. Die dritte Reihe wird wieder mit drei Luftmaschen begonnen. Im Folgenden häkelst du erneut in jedes Stäbchen, das in der zweiten Reihe gehäkelt wurde, 2 Stäbchen hinein. Insgesamt werden also 44 Stäbchen gehäkelt und wie gewohnt mit einer Kettmasche abgeschlossen.

7. Lasse etwas Wolle übrig zum Vernähen und schneide den Faden ab.

8. Abschließend kannst du mit einer Wollnadel die Überreste in das Abschminkpad vernähen.

Die anspruchsvolle Variante: Abschminkpads selbst nähen

Das Nähen von Wattepads eignet sich bestens um Stoffreste zu verwerten. Achte bei der Wahl deiner Stoffe darauf, dass wenigstens eine der beiden Seiten deines Stoffes gestrickt ist (z.B. Jersey Stoff, Interlock Stoff oder Sweat Stoff/French Terry). Grund hierfür ist, dass gewebte Stoffe sich weniger für den Hautkontakt eignen, da sie nicht so sanft und weich sind. Alternativ zu Stoff kannst du für die Nähanleitung auch ein altes Handtuch verwenden.

Das brauchst du:

  • verschiedene Stoffe oder Vorder- und Rückseite eines Stoffes (hier: weißer Jersey und grauer French Terry Stoff)
  • Form und Maße nach Belieben: pro Pad zwei gleich große Stoffstücke (hier: Ø rundes Pad: 8cm/ rechteckiges Pad: 7,5cm x 10cm) + zusätzliche Nahtzugabe von 1cm
  • 1 Schere
  • Nähmaschine

Anleitung 1 - ohne Overlock:

1. Lege deine beiden Stoffstücke in gleicher Form und Größe mit ihrer jeweils rechten Seite aufeinander und nähe einmal rundherum.

2. Denke daran, eine kleine Öffnung zu lassen, mit Hilfe derer du das Pad umdrehen kannst.

3. Drehe das Pad anschließend um und bügele es so, dass die Nahtzugabe von der restlichen Öffnung im Wattepad liegt.

4. Nähe erneut einmal rundherum (gerne langsam und mit Zeit, da man diese Naht am Ende sehen wird).

5. Wir haben in unserem Beispiel mit Absicht eine kontrastreiche Farbe für das Nähgarn verwendet, damit es besser zu sehen ist. Selbstverständlich kannst du bei deinem Abschminkpads ein passendes Garn verwenden, sodass es noch weniger auffällt.

Anleitung 2 - mit Overlock:

1. Lege deine beiden Stoffstücke in gleicher Form und Größe mit deren jeweils linken Seite aufeinander (oder wenn du möchtest wie bei uns im Beispiel einmal linke Seite und einmal rechte Seite aufeinander, da wir zwei verschiedene Farben haben wollten) und nähe einmal mit der Overlook-Maschine rundherum.

2. Versäume den übrigen Faden mit Hilfe einer großen Nadel unter der genähten Naht.

Die wiederverwendbaren Abschminkpads von pandoo

Du bist kein Freund von DIYs oder findest dafür nicht die notwendige Zeit und Muse? Das musst du auch nicht. Gott sei Dank gibt es auch nachhaltige und umweltfreundliche Alternativen zu kaufen, mit denen du dein Badezimmer zu einem umweltfreundlicheren Ort umgestalten kannst. Unser Sortiment bei pandoo beinhaltet sogar zwei verschieden Varianten von wiederverwendbaren, waschbaren Abschminkpads, deren kleine Unterschiede wir im Folgenden darstellen möchten.

  • wiederverwendbare Abschminkpads aus Bambusviskose
  • Inhalt: 10 Pads (5 Mint-grün, 5 Naturweiß), 1 Waschbeutel
  • von Ökotest mit der Note "sehr gut" bewertet (01/2021)
  • 80% Bambusviskose & 20% Baumwolle
  • geeignet für ölige und Mischhaut
  • sanfter Peelingeffekt
  • saugfähig, ideal zur Reinigung und zum Abnehmen von Masken
  • wiederverwendbaren Abschminkpads aus Bio-Baumwolle
  • 18 Pads (9 Mint und 9 Naturweiß mit Mint-farbenem Rand), ein Waschbeutel, eine Aufbewahrungsbox
  • trockene und empfindliche Haut
  • schonend zur Haut
  • geeignet zum Auftragen von Pflegeprodukten, wie z.B. Gesichtswasser, Toner, Serum

Fazit

Egal, ob du dich nun dafür entscheidest, Wattepads selbst herzustellen oder dir eine wiederverwendbare Alternative zuzulegen - wichtig ist, dass du dazu beiträgst, dass weniger Einwegprodukte tagtäglich unsere Umwelt belasten und dort, wo es möglich ist, durch Mehrwegvarianten ersetzt werden. Denn jeder noch so kleine Schritt zählt und hilft dabei, unsere Erde zu einem grüneren Planeten zu machen, auf dem wir und zukünftige Generationen glücklich leben können!



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Natürliches und umweltfreundliches Deo
Natürliches und umweltfreundliches Deo

November 30, 2021 5 Minuten Lesezeit

Immer wieder taucht die Frage auf, ob und warum Deodorant frei von Aluminium und Duftstoffen sein sollte. In diesem Beitrag zeigen wir auf, was es damit auf sich hat und in welchen Fällen es wirklich sinnvoll ist, diese Stoffe zu vermeiden. Auch gehen wir der Frage nach, welche Dos sich für Menschen mir sensibler Haut oder Allergien eignen. Für eine korrekte Entsorgung von Deodorant geben wir einen Überblick und klären auf, welcher Müll der Richtige ist.
Veganes Weihnachtsessen
Veganes Weihnachtsessen

November 24, 2021 4 Minuten Lesezeit

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch wie in jedem Jahr die große Frage nach dem perfekten Weihnachtsessen. In diesem Beitrag haben wir ein herrlich leckeres und noch dazu veganes Weihnachtsessen vorbereitet: Semmelknödel mit Rotkraut und einem veganen Linsen-Wellington. Natürlich werden dabei alle einzelnen Gerichte komplett selbst zubereitet und sind frei von tierischen Produkten.
Die Geschichte des Deos
Die Geschichte des Deos

November 22, 2021 6 Minuten Lesezeit

Deo ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und gehört zur alltäglichen Pflegeroutine bei vielen einfach dazu. In diesem Beitrag erklären wir, wann und wie Deo entstanden ist und welche verschiedenen Formen von Deo existieren. Darüber hinaus geben wir einen Überblick darüber, welche Funktionen Deo erfüllt und wann bzw. wie es am besten angewendet wird. Zusätzlich haben wir ein DIY Rezept zum Herstellen einer eigenen Deo-Creme vorbereitet.

×
Welcome Newcomer