Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Biologisch abbaubar vs. kompostierbar vs. biobasiert

Juni 19, 2020 3 Minuten Lesezeit

biologisch abbaubar kompostierbar biobasiert bedeutung biokunsstoff definition biobased verpackungen biologische abbaubarkeit kompost kompostierbarkeit

Auf Produktverpackungen lesen wir oft biologisch abbaubar, kompostierbar oder biobased, aber was bedeutet das genau und worin unterscheiden sich diese drei Bezeichnungen?

 

Biologisch abbaubar einfach erklärt

Ein Stoff gilt als biologisch abbaubar, wenn er sich durch biologische Aktivität, also beispielsweise Mikroorganismen oder Enzyme zersetzt. Als Abfallprodukte bleiben nach der Zersetzung Wasser, Biomasse und Kohlenstoffdioxid zurück. Biologisch abbaubar bedeutet also, dass eine Zersetzung bis zu den Grundmolekülen CO2 und H2O stattfindet. Dabei ist die Zeit, die für diesen Zersetzungsprozess gebraucht wird, unerheblich. Ob ein Material biologisch abbaubar ist, hängt dabei auch nicht von der Rohstoffbasis ab, sondern von der chemischen Struktur des Stoffs. Wenn Organismen nicht in der Lage sind, die Materialien bis zu den Grundmolekülen zu zersetzen, also biologisch abzubauen, zerfällt das Produkt in immer kleiner werdende Partikel. Dies kann ausgelöst werden durch:

  • Druck
  • UV-Strahlung
  • salzhaltiges Wasser
  • bestimmte Temperaturen

Diese Partikel können sich sehr lange in der Umwelt befinden und großen Schaden anrichten, abhängig vom Fortschritt des Zerfalls. Die biologische Abbaubarkeit von Produkten hängt also von der chemischen Struktur der verwendeten Materialien ab. Das heißt übrigens auch, dass du die Biokunststofftüte nicht auf dem Kompost hinter dem Haus entsorgen kannst. Interessierst du dich für biologisch abbaubare Kunststoffe? Dann schau mal hier beim Umweltbundesamt vorbei!

 biologisch abbaubar kompostierbar biobasiert bedeutung biokunsstoff definition biobased verpackungen biologische abbaubarkeit kompost kompostierbarkeit

 

Kompostierbar = ab auf den Kompost?

Während biologisch abbaubar eher einen Überbegriff für die Verrottung von Stoffen durch biologische Mechanismen darstellt, lässt sich kompostierbares durch Mikroben tatsächlich zu Kompost zersetzen. Das bedeutet, dass kompostierbare Verpackungen zwar biologisch abbaubar sind, biologisch abbaubare Stoffe aber nicht automatisch kompostierbar sein müssen. So lange es auf der Verpackung nicht ausdrücklich empfohlen wird, sollten kompostierbare Materialien lieber nicht auf dem Komposthaufen im Garten landen und ebenso wenig im Bioabfall. Um als kompostierbar zu gelten, muss sich das Material unter definierten Bedingungen in industriellen Kompostieranlagen innerhalb von drei Monaten zersetzen. Mit ca. 60°C herrschen hier höhere Temperaturen als auf dem Kompost im eigenen Garten. Auf deinem Gartenkompost müssen sich die Materialien nach einem Jahr bei 30 °C zersetzt haben. Hast du einen Kompost hinter dem Haus, weißt aber nicht so genau, wie das funktioniert mit dem richtigen kompostieren? Hier erfährst du wie!

biologisch abbaubar kompostierbar biobasiert bedeutung biokunsstoff definition biobased verpackungen biologische abbaubarkeit kompost kompostierbarkeit

 

Biobased what?

Biobasiert bedeutet, dass eine Verpackung oder ein Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurde. Eigentlich erscheint es nun logisch, dass mit biobasiert ausgezeichnetes vollständig, also komplett aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Das ist aber nicht der Fall. Beispielsweise müssen Biokunststoffe aus PLA nur zu 40% aus Biomasse bestehen, um als biobasiert bezeichnet werden zu dürfen. In der Praxis ist eine Mischung aus nachwachsenden und fossilen Rohstoffen vor allem bei Kunststoffverpackungen durchaus möglich und üblich. Biobasiert bedeutet übrigens auch nicht gleich biologisch abbaubar. Das Umweltbundesamt führt hier veranschaulichend folgende zwei Beispiele auf. In der Möbelindustrie werden häufig Kunststoffe, welche aus Holzsplittern und Verbundstoffen bestehen, verwendet. Diese Kunststoffe sind meistens nicht biologisch abbaubar. Biobasiert und zugleich biologisch abbaubar ist dagegen Einweggeschirr aus beispielsweise Maisstärke.

 

Wie ist das eigentlich bei den pandoo Produkten?

Im Folgenden haben wir für euch drei pandoo Produkte unter die Lupe genommen und zeigen euch nun, ob diese biologisch abbaubar sind. Die wiederverwendbaren Pandoo Strohhalme bestehen rein aus Bambus und sind nicht beschichtet, nur geschliffen. Sie sind also biobasiert, da sie aus einem nachwachsenden Rohstoff bestehen und biologisch abbaubar. Die pandoo Bambuszahnbürsten sind leider noch nicht komplett biologisch abbaubar. Der Stiel, bestehend aus Bambus, ist biobasiert und biologisch abbaubar genau wie die pandoo Strohhalme. Da die Borsten aus Nylon bestehen, sind diese nicht biobasiert und auch nicht biologisch abbaubar. Die pandoo Bienenwachstücher bestehen aus 100% Biobaumwolle, 60%  Bienenwachs, 30% Bio-Kokos-Öl und 10% Baumharz. Sie sind komplett aus nachwachsenden Rohstoffen, somit biobasiert und biologisch abbaubar.

 

 biologisch abbaubar kompostierbar biobasiert biobased biodegradable ökologisch kunststoff plastik

Hier nochmal die wichtigen Fakten

Biologisch abbaubar:

  • Material zersetzt sich durch biologische Aktivität, beispielsweise Mikroorganismen oder Enzyme.
  • Nach der Zersetzung bleiben Wasser, Biomasse und Kohlenstoffdioxid zurück.
  • Zersetzung bis zu den Grundmolekülen.
  • Zeitraum ist unerheblich.

 

Kompostierbar:

  • Biologisch abbaubar unter bestimmten Bedingungen und in einem festen Zeitraum.
  1. Kompostierbar in industrieller Kompostanlage: bei etwa 60 °C in höchstens zwölf Wochen zersetzt.
  1. Kompostierbar auf dem Gartenkompost: Materialien müssen sich bei etwa 30 °C innerhalb eines Jahres zersetzen.

 

Biobasiert:

  • Das Material besteht ganz oder teiweise aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Beispielsweise aus Maisstärke, Holz oder Bambus
  • Biokunststoffe müssen nur 40 % biobasiert sein, um die Bezeichnung tragen zu dürfen

 

 

Möchtest du mehr zu nachhaltigen Themen lesen? Dann schau auf dem pandoo Blog vorbei!

 

 

 



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Selbst gemachte Pasta Chips
Selbst gemachte Pasta Chips

August 04, 2021 2 Minuten Lesezeit

Dieser Snack ist eine wunderbare Idee für den kleinen Heißhunger zwischendurch, der uns alle gelegentlich überkommt. Für diesen leckeren und noch dazu veganen Snack benötigst du lediglich deine Lieblingsnudeln, die du Zuhause hast. Alternativ bietet sich die Zubereitung der Pasta-Chips auch als Resteverwertung an. In diesem Beitrag zeigen wir euch das Rezept für eine einfache und vegane Variante des Tiktok Trends, das mit beliebigen Dips kombiniert werden kann.
Wundermittel Olivenöl
Wundermittel Olivenöl

August 02, 2021 5 Minuten Lesezeit

Wusstest du, dass Olivenöl als ein wahres Wundermittel gilt und nicht nur für den Gebrauch in der Küche geeignet ist? Wenn nicht erfährst du alles Wissenswerte über Olivenöl in diesem Blogbeitrag. Wir erzählen dir, was Olivenöl eigentlich ist, wie es gewonnen wird und in welchen Bereichen du Olivenöl im Alltag verwenden kannst. Außerdem klären wir dich darüber auf, worauf du beim Kauf von guten Olivenöl achten solltest und zeigen dir ein cooles DIY Rezept für eine Haarmaske mit Olivenöl.
Marlene - unser empathischer Panda
Marlene - unser empathischer Panda

Juli 29, 2021 2 Minuten Lesezeit

Unser Customer Support Panda Marlene ist für die Zufriedenheit unserer Kund:innen zuständig. Als erste Anlaufstelle per Telefon oder E-Mail beantwortet Marlene Fragen oder Feedback unserer Erdkund:innen zu unseren Produkten. Zusätzliche gehört es zu Marlenes Aufgaben, Probleme bei Bestell- und Liefervorgängen zu bearbeiten und zu beheben. Warum Marlene sich für Nachhaltigkeit interessiert und wie sie diese in ihrem Studentenalltag lebt, verraten wir in diesem Blogbeitrag.
×
Welcome Newcomer