0

Ihr Warenkorb ist leer

September 28, 2020 2 min lesen.

Am 25.09.2020 war der diesjährige globale Klimastreik unter dem Motto #KeinGradWeiter. Trotz der vielen Herausforderungen in diesem Jahr haben sich sehr viele Menschen für den globalen Klimastreik eingesetzt. Wochenlang wurden Hygienekonzepte ausgearbeitet, Plakate verteilt und Laufrouten erstellt, welche genügend Abstand während der Demonstration sicherstellen. Gemeinsam ging es darum die Dringlichkeit der Klimaschutzmaßnahmen zu verdeutlichen.

Auch wir als Team waren natürlich hier in Konstanz Vorort und wollen berichten, wie es war! 

Klimaneutral Konstanz

Wieso sollte man am Klimastreik teilnehmen? 

Es ist sehr wichtig am Klimastreik teilzunehmen, um aufzuzeigen, dass gehandelt werden muss. Nur wenn sich viele Menschen zusammen tun kann eine gesamtgesellschaftliche Anstrengung aufgezeigt werden. So kann jeder Teil davon sein die Politik und Gesellschaft zum Nachdenken anzuregen Maßnahmen für den Klimaschutz einzuleiten. Nur zusammen können wir so eine lebenswerte Zukunft erreichen und müssen jetzt damit beginnen! 

Globale Klimastreik 2020 Review 

Der globale Klimastreik 2020 war trotz aller Herausforderungen ein großer Erfolg. Allein in Deutschland haben über 200.000 Menschen am Klimastreik teilgenommen. Weltweit würden über 3.000 Klimastreiks organisiert, davon mehr als 400 in Deutschland. 

Die Teilnehmer waren dabei wieder alle super kreativ und haben tolle Plakate, Sprüche und Verkleidungen dabei gehabt! 

 Globaler Klimastreik

Globale Klimastreik 2020 in Konstanz 

Der Klimastreik in Konstanz verlief sehr organisiert und wurde im Vorhinein gut geplant. Um 11:30 Uhr ging es im Herosee-Park Konstanz los. Am Eingang des Parks prüften die Organisatoren, dass jeder einen Mundschutz trägt und ausreichend Abstand hält. Der gesamte Park war eingeteilt in große Quadrate, welche jeweils von einem Organisator betreut wurden. In jedem Quadrat durften maximal 50 Personen stehen. Nachdem alle vorgesehenen Quadrate voll besetzt waren und noch mehr Teilnehmer kann, konnten die Organisatoren ganz schnell weitere Quadrate hinzufügen und so für jeden Teilnehmer einen Platz finden. Nach zwei Reden ist jede Gruppe von 50 Personen mit ausreichend Abstand hintereinander losgelaufen. Insgesamt haben rund 1.200 Personen in Konstanz teilgenommen, darunter Familien, Schüler*innen, Studierende sowie alle anderen Altersgruppen. 

Zusammenfassend verlief der Klimastreik in Konstanz wirklich toll, es war alles sehr organisiert und die Hygienemaßnahmen wurden gut eingehalten. Auch die Polizei meldete ein sehr positives Feedback über die Teilnehmer des Streiks. 

Wir bei pandoo sind stolz darauf, Teil dieser aktiven und umweltbewussten Stadt zu sein. 

pandoo Klimastreik 

 


Vollständigen Artikel anzeigen

Luise - unser tomatenliebender Panda
Luise - unser tomatenliebender Panda

Mai 18, 2022 3 min lesen.

Unser Panda Luise ist im Sales Bereich und dem Vertrieb tätig. Das heißt, sie hilft uns dabei, dass wir als Firma wachsen und immer mehr Supermärkte, Einzelhändler und Unverpackt-Läden uns in ihr Sortiment aufnehmen. Was Luise in ihrer Freizeit gerne treibt und warum sie sich für das Thema Nachhaltigkeit interessiert, verraten wir dir in diesem Blogbeitrag.
Gemüsegarten auf dem Balkon für Anfänger
Gemüsegarten auf dem Balkon für Anfänger

Mai 12, 2022 7 min lesen.

Ein Balkongarten ist ein optimales Projekt für all diejenigen, die gerne etwas gärtnern, aber leider keinen Garten besitzen. Zudem kannst du durch den Anbau auf dem Balkon deine eigene Gemüse- und Kräuterversorgung unterstützen, was auch zu einem nachhaltigeren Konsumverhalten beiträgt. Nicht zu guter Letzt lassen ein paar Pflanzen deinen Balkon gleich deutlich schöner aussehen. Alles Wichtige zum Thema Balkongarten verraten wir in diesem Beitrag.
Nachhaltiges Badezimmer mit natürlichen Pflegeprodukten
Nachhaltiges Badezimmer mit natürlichen Pflegeprodukten

April 29, 2022 5 min lesen.

Wer den Wunsch hat, seinen eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, findet im Badezimmer unzählige Möglichkeiten dies umzusetzen. Pflegeprodukte wie Shampoos, Duschgels, Flüssigseifen und Deodorants sind allesamt Produkte des täglichen Verbrauchs. In ihrer herkömmlichen Form sind die in Plastik verpackt und produzieren auf lange Sicht riesige Müllmengen. Wir verraten, warum und wie dieser vermieden werden können.