Veganes Bananen French Toast

April 13, 2021 2 Minuten Lesezeit

Veganes Bananen French Toast

French Toasts oder auch „Arme Ritter“ sind eine der besten Möglichkeiten ein, auf den ersten Blick, aufwendig und eindrucksvoll aussehendes Frühstück zu zaubern, ohne dabei jedoch tatsächlich eine Menge Mühe oder Stress aufwenden zu müssen. Ein paar liegengebliebene Brotscheiben, etwas Pflanzendrink, Zimt, Vanille und der persönliche Zucker- oder Sirupfavorit und schon ist das Wochenendfrühstück oder der Sonntagsbrunch so gut wie gesichert! In unserem, wie immer rein pflanzlichen, Rezept gesellt sich außerdem noch eine reife Banane hinzu und ersetzt damit in der French Toast Mischung nicht nur ganz easy die traditionell verwendeten Eier, sondern bringt außerdem auch eine angenehm milde Süße mit. So könntest du das Rezept, wenn du magst, sogar auch ganz ohne raffinierten Zucker nachmachen! Für die Naschkatzen, die es aber lieber süßer mögen, haben wir aber natürlich auch noch eine kleine Idee in der Zubereitung vermerkt, also bloß keine Sorge an dieser Stelle, hihi. Getoppt haben wir unsere saftigen French Toasts zuletzt noch mit etwas pflanzlichem Quark, Beeren, Walnüssen, Kakaopulver und einem kleinen Schuss Ahornsirup, aber wir sind uns sicher; es ist eigentlich ganz egal was du auf deine Toasts stapeln wirst, es wird fantastisch aussehen (und schmecken)!  

Du hast jetzt Lust auf ein saftiges Frühstück, um das sich nicht nur arme Ritter reißen würden?

Na dann mal schnell los zum Rezept!

Zutaten

Für die French Toasts

(die Mischung reicht für ca. 4 größere Scheiben Brot)

  • 2-4 Scheiben Brot vom Vortag (wir haben hier Weißbrot verwendet, aber es funktioniert auch mit dunkleren Broten oder sogar Scheiben von übriggebliebenen Hefezöpfen!)
  • 1 Banane
  • 1 EL Chia- oder Leinsamen
  • ½ TL Vanille
  • 1 TL Zimt
  • Eine Prise Salz
  • ½ Tasse Pflanzendrink (entspricht ca. 100 g)
  • Etwas Kokosblüten- oder normaler Haushaltszucker (optional)
  • ½ EL vegane Butter oder Kokosöl

Für das Topping

  • Sojaquark
  • Eine Handvoll frische Beeren oder anderes Obst
  • Walnüsse oder andere Nüsse nach Wahl
  • Eine Prise Kakaopulver
  • Etwas Ahorn-, Agaven- oder Kokosblütensirup

Zubereitung

  1. In einem kleinen Mixer die Banane, Leinsamen, Vanille, Zimt, Salz und den Pflanzendrink zu einer flüssigen Creme pürieren und kurz wenige Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Brot in 1,5-2cm dicke Scheiben schneiden und die vegane Butter oder das Kokosöl in einer Pfanne schmelzen und heiß werden lassen.
  3. Die Brotscheiben von beiden Seiten in die Bananenmischung tauchen, die überschüssige Flüssigkeit kurz etwas abtropfen lassen und die Brote dann von beiden Seiten goldbraun anbraten. (Wenn du es lieber süßer magst, kannst du an dieser Stelle auch etwas Zucker beidseitig über die bratenden Brotscheiben streuen! So bekommt dein French Toast durch den karamellisierenden Zucker außen eine super leckere und knusprige Kruste!)
  4. Wenn die Brotscheiben goldbraun gebraten sind, diese am besten noch warm genießen und mit dem gewünschten Belag toppen!

Hast du schon einmal veganes French Toast selber gemacht und nennst du es auch eher French Toast oder kennst du es noch unter „Arme Ritter“?

Wenn du das Rezept ausprobierst würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du uns auf Instagram (@gopandoo & @choartemi) markierst und uns sagst, wie es dir geschmeckt hat!

Wir freuen uns auf dein Feedback!



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Lunch im Glas - Tipps und Rezepte
Lunch im Glas - Tipps und Rezepte

Januar 15, 2022 5 Minuten Lesezeit

Immer mehr Menschen bereiten sich für die Mittagspause ein Lunch im Glas vor. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Trend und wie funktioniert? Und warum ist das Schichten beim Mittagessen im Glas das A und O? All diese Fragen werden im Folgenden beantwortet. Darüber hinaus enthält der Beitrag drei vegane Rezepte, die sich ideal für Lunch im Glas eignen und schnell und einfach vorbereiten lassen.
Unverpackt einkaufen
Unverpackt einkaufen

Januar 10, 2022 5 Minuten Lesezeit

Warum ist es eigentlich sinnvoll, unverpackt einzukaufen? Und welche Orte bieten alle Lebensmittel in unverpackter Form an? Gibt es für alle Lebensmittel eine unverpackte Alternative? Solche und viele weitere Fragen beantwortet dieser Blogbeitrag. Darüber hinaus gibt es die fünf wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen unverpackten Einkauf. Auch werden die Vor- und Nachteile unverpackten Einkaufens aufgezeigt.
Survival Guide für deinen Veganuary
Survival Guide für deinen Veganuary

Dezember 31, 2021 4 Minuten Lesezeit

Jedes Jahr im Januar findet der sogenannte Veganuary statt. Dahinter verbirgt sich die Absicht, sich den ganzen Januar über wo möglich vegan zu ernähren, mit veganer Ernährung auseinanderzusetzen und Neues auszuprobieren. Wie diese Umstellung gelingen kann und welche Lebensmittel als Alternativen für Fleisch, Fisch und Milchprodukte geeignet sind, erklärt dieser Beitrag.

×
Welcome Newcomer