Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Salva - der Panda mit dem alles begann

April 17, 2020 2 Minuten Lesezeit

Salva - der Panda mit dem alles begann

Salva | 31 Jahre

pandoo Gründer

 

1. Was macht man eigentlich als pandoo-Gründer im wirklichen Büro-Alltag?

Als Geschäftsführer kommt mir unter anderem die Aufgabe zu soweit möglich den Überblick über alles zu behalten, auch wenn es gelegentlich in unserem Panda-Team mal verrückt zugeht. Außerdem liegt es mir am Herzen, dass wir als Team alle an unserem gemeinsamen Ziel arbeiten: der Vermeidung von Plastik- und Einwegprodukten.

Darüber hinaus beschäftige ich mich hauptsächlich mit Aufgaben, die im Marketing-Bereich anfallen und den Human Ressources, also der Mitarbeiterführung und -weiterentwicklung. Auch der IT und Software-Bereich werden überwiegend von mir bearbeitet.

 

2. Was hat dich dazu motiviert dich mit Nachhaltigkeit auseinander zu setzen und pandoo zu gründen? 

Der Großteil meiner Motivation ist bei meinen Reisen und den damit verbundenen Eindrücken und Erfahrungen – durch das Tauchen eben auch viel im Meer – entstanden. Ich möchte zu einer Verbesserung in dieser Welt beitragen und Veränderung erreichen.

 

3. Was macht dich zum Alltagshelden?

    Auf jeden Fall durch ein bewusstes Überdenken bei Einkäufen. Ich versuche zum einen, nur zu kaufen, was ich wirklich brauche, und zum anderen möglichst viele Dinge ohne Plastikverpackung, lokal und saisonal zu kaufen. Dafür gehe ich gelegentlich auf den Markt direkt vor meiner Haustür. Zusätzlich lege ich viele kurze Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und besitze auch kein eigenes Auto.

     

    4. Nachhaltig zu leben ist nicht immer einfach: Wann fällt es dir besonders schwer?

    Ganz klar beim Reisen, also beim Fliegen. Kürzere Strecken auch innerhalb Europas versuche ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen, aber auch das gelingt nicht immer. Leider muss ich während meiner Reisen auch oft Trinkwasser in Plastikflaschen kaufen, da in den meisten Ländern das Leitungswasser nicht getrunken werden kann.

     

    Welches pandoo Produkt ist das Lieblingsprodukt des pandoogründers

    5. Was ist dein Lieblingsprodukt von pandoo?

      Das sind unsere Strohhalme. Sie sind für mich das Sinnbild für einfache Nachhaltigkeit. Zudem handelt es sich bei den Strohhalmen um eines der Top 3 Plastikmüll-Produke, das weltweit Meere und Strände verschmutzt. Am Beispiel des Strohhalms zeigt sich mir die Macht der großen Zahlen und wie einfach ein so häufig benutztes Produkt ersetzt werden kann. Die Strohhalme aus Bambus sind eine natürliche Alternative, da dieser problemlos und unbegrenzt nachwächst.

       

      6. Wo ist dein persönlicher Lieblingsort?

      Ich bin gerne dort zuhause, wo ich gerade bin. Demnach ist mein Lieblingsort in der Regel der, an dem ich gerade bin. Ich mag Veränderung und Abwechslung!



      Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

      Warum ist Palmöl ein Problem
      Warum ist Palmöl ein Problem

      Januar 21, 2021 5 Minuten Lesezeit

      Palmöl ist ein billiges Pflanzenöl, das häufig verwendet wird und in zahlreichen Lebensmitteln, aber auch in anderen Produkten wie etwa in Treibstoff vorhanden ist. Da Palmöl-Plantagen den Regenwald zerstören und zudem für große soziale Probleme in vielen Ländern sorgen, ist es empfehlenswert, auf Palmöl zu verzichten. Noch dazu stecken in Palmöl Schadstoffe, die möglicherweise krebserregend sind.
      14 Tipps für weniger Zeit am Smartphone
      14 Tipps für weniger Zeit am Smartphone

      Januar 19, 2021 7 Minuten Lesezeit

      Wer kennt sie nicht, diese unzähligen kleinen Momente am Tag, zu denen wir mehr oder weniger bewusst den Blick auf unser Smartphone richten. Im Zug, Bus oder Auto, im Supermarkt an der Kasse, beim Essen, bei der Arbeit und wann immer sonst es noch möglich ist. Der Blick aufs Handy dient schon lange nicht mehr der reinen Informationsaufnahme.
      21 Kinderbücher rund um Nachhaltigkeit
      21 Kinderbücher rund um Nachhaltigkeit

      Januar 13, 2021 9 Minuten Lesezeit

      „Kinder sind unsere Zukunft“ lautet ein vielverbreitetes Zitat, das in unterschiedlichen Zusammenhängen gebraucht wird. Insbesondere im Bereich Nachhaltigkeit kommt unserem Nachwuchs eine wichtige Aufgabe zu, denn er ist die Generation, die etwas bewirken kann. 
      ×
      Welcome Newcomer