Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€*

0

Dein Warenkorb ist leer

Salva - der Panda mit dem alles begann

April 17, 2020 2 Minuten Lesezeit

Salva - der Panda mit dem alles begann

Salva | 31 Jahre

pandoo Gründer

 

1. Was macht man eigentlich als pandoo-Gründer im wirklichen Büro-Alltag?

Als Geschäftsführer kommt mir unter anderem die Aufgabe zu soweit möglich den Überblick über alles zu behalten, auch wenn es gelegentlich in unserem Panda-Team mal verrückt zugeht. Außerdem liegt es mir am Herzen, dass wir als Team alle an unserem gemeinsamen Ziel arbeiten: der Vermeidung von Plastik- und Einwegprodukten.

Darüber hinaus beschäftige ich mich hauptsächlich mit Aufgaben, die im Marketing-Bereich anfallen und den Human Ressources, also der Mitarbeiterführung und -weiterentwicklung. Auch der IT und Software-Bereich werden überwiegend von mir bearbeitet.

 

2. Was hat dich dazu motiviert dich mit Nachhaltigkeit auseinander zu setzen und pandoo zu gründen? 

Der Großteil meiner Motivation ist bei meinen Reisen und den damit verbundenen Eindrücken und Erfahrungen – durch das Tauchen eben auch viel im Meer – entstanden. Ich möchte zu einer Verbesserung in dieser Welt beitragen und Veränderung erreichen.

 

3. Was macht dich zum Alltagshelden?

    Auf jeden Fall durch ein bewusstes Überdenken bei Einkäufen. Ich versuche zum einen, nur zu kaufen, was ich wirklich brauche, und zum anderen möglichst viele Dinge ohne Plastikverpackung, lokal und saisonal zu kaufen. Dafür gehe ich gelegentlich auf den Markt direkt vor meiner Haustür. Zusätzlich lege ich viele kurze Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und besitze auch kein eigenes Auto.

     

    4. Nachhaltig zu leben ist nicht immer einfach: Wann fällt es dir besonders schwer?

    Ganz klar beim Reisen, also beim Fliegen. Kürzere Strecken auch innerhalb Europas versuche ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen, aber auch das gelingt nicht immer. Leider muss ich während meiner Reisen auch oft Trinkwasser in Plastikflaschen kaufen, da in den meisten Ländern das Leitungswasser nicht getrunken werden kann.

     

    Welches pandoo Produkt ist das Lieblingsprodukt des pandoogründers

    5. Was ist dein Lieblingsprodukt von pandoo?

      Das sind unsere Strohhalme. Sie sind für mich das Sinnbild für einfache Nachhaltigkeit. Zudem handelt es sich bei den Strohhalmen um eines der Top 3 Plastikmüll-Produke, das weltweit Meere und Strände verschmutzt. Am Beispiel des Strohhalms zeigt sich mir die Macht der großen Zahlen und wie einfach ein so häufig benutztes Produkt ersetzt werden kann. Die Strohhalme aus Bambus sind eine natürliche Alternative, da dieser problemlos und unbegrenzt nachwächst.

       

      6. Wo ist dein persönlicher Lieblingsort?

      Ich bin gerne dort zuhause, wo ich gerade bin. Demnach ist mein Lieblingsort in der Regel der, an dem ich gerade bin. Ich mag Veränderung und Abwechslung!


      Schreibe einen Kommentar


      Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

      About Us: Unser Design-Panda Andy
      About Us: Unser Design-Panda Andy

      Oktober 27, 2020 2 Minuten Lesezeit

      Lieber Andy, beschreibe uns doch mal deine Tätigkeiten bei pandoo! Ich bin Teil des Marketing-Teams und kümmere mich hauptsächlich um die Gestaltung unseres Web- und Printauftritts. Außerdem bin ich für die bunten Panda-Comics und unsere Produktverpackungen zuständig.
      Kräuter und ihre Wirkung
      Kräuter und ihre Wirkung

      Oktober 24, 2020 8 Minuten Lesezeit 1 Kommentar

      Herbst ist Hochsaison für Pilze – aber auch für Wildkräuter. In Deutschland gibt es eine große Vielfalt an Kräutern, die viele Menschen als Unkraut abtun. Hier erfährst du, was die Kräuter können und wie du sie findest. In diesem Beitrag erfährst du, welche Wildkräuter es in Deutschland gibt, welche Vorteile diese dir bieten und wie du sie am besten erkennst.
      Fluffige Kürbisbrötchen mit Hefe
      Fluffige Kürbisbrötchen mit Hefe

      Oktober 20, 2020 3 Minuten Lesezeit 3 Kommentare

      Es wird mal wieder Zeit für ein Kürbisrezept, denn es ist ja schließlich Oktober und ab und zu darf man ja auch mal ein bisschen basic sein, oder? Damit aber bloß keine Langeweile aufkommt, haben wir uns dieses Mal wieder ein bisschen in die optisch-kreativere Ecke der Rezeptideen gelehnt und diese super niedlichen Kürbisbrötchen gebacken! Und das Beste ist: Natürlich sehen die Brötchen nicht nur aus wie kleine Kürbisse, sondern haben auch ordentlich Kürbis drin

      ×
      Welcome Newcomer