Versandkostenfrei ab 39€

0

Ihr Warenkorb ist leer

Am Samstag, den 15. September, fand nicht nur der World Clean Up Day statt, sondern anlässlich diesen besonderen Tages wurde dazu auch der Rhine CleanUp ausgerufen. Von der Quelle bis zur Mündung sollte entlang des Rheins aufgeräumt werden. 

Über 1000 Teilnehmer in 59 Städten


Insgesamt über 1.000 Teilnehmer in 59 Städten an dieser Aktion teil und zückten Handschuhe, Müllzangen, Tüten und Eimer, um am Fluss entlang den Müll aufzuheben und wegzuwerfen. Auch unsere Heimat Konstanz durfte mit dem "Rheinkilometer 0" natürlich nicht fehlen und pandoo war auch mit am Start! 

 Rhine Clean Up 2018

von der Quelle bis zur Mündung

Treffpunkt war um 10 Uhr morgens am Rheintorturm. Nach einer sympathischen Ansprache der beiden Organisatorinnen Susan und Evelyn wurde ein Gruppenfoto geschossen, und dann zogen wir auch schon los Richtung Fahrradbrücke und Herosepark. 

Rheintorturm Rheinkilometer Null World Clean Up Day

Als wir am besagten Treffpunkt ankamen, waren wir zuerst überrascht über die zahlreichen, motivierten Freiwilligen, die sich an ihrem freien Tag dazu bereit erklärten etwas für die Gemeinschaft zu tun. Es waren so viele da, dass einige sich sogar schon fragten, ob überhaupt genug Müll vorhanden sei. 

Aber wenn man erst einmal anfängt, sieht man erst wie viel an Verpackungen, Kronkorken, Zigarettenstummel und Plastik überall auf den Gehwegen, in den Büschen liegt und leider auch am Rheinufer selbst schwimmt. Und einem wird erst bewusst, wie viel man im Alltag übersieht und aus dem Blickfeld verschwindet.

Besonders nach einer solchen schönen Sommersaison mit Picknickverabredungen und Grillabende, gab es auch hier und da Dinge, bei denen sich über unseren Köpfen einige Fragezeichen aufploppten (z.B. volle Bierdosen im Wasser, aufgebrauchte Küchenpapierrollen, völlig funktionsfähiges Besteck aus Edelstahl, benutzte Hygieneartikel und co). 

Zahlreiche Teilnehmer der Aktion Rhine Clean Up in Konstanz

Kronkorken im Herosepark

Gemeinsam anpacken am Seerhein

Es war mühsam, es war heiß, aber für uns war das eine unglaublich bereichende Aktion. Für uns war es nicht nur möglich unserer Stadt direkt etwas zurück zu geben, wir konnten gemeinsam mit vielen Teilnehmern ein Zeichen setzen und sind sogar mit vielen Nicht-Teilnehmern des Rhine Cleanups ins Gespräch gekommen.

Weitere Fotos und Informationen zu der Aktion findet ihr auch auf der offziellen Homepage des Rhine Clean Ups oder unter der Veranstaltung auf Facebook

Freiwillige Konstanzer räumen im Herosepark auf

Wir sind stolz Teil dieser engagierten Stadt zu sein und freuen uns über weitere, gemeinsame Anpack-Aktionen! Denn zusammen können wir mehr erreichen und ganz getreu dem Pfadfinder-Motto handeln:

"Hinterlasse die Welt ein Stückchen besser, als du sie vorgefunden hast."


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

X

ERFAHRE ES ZUERST!
Für unsere #Alltaghelden
Tipps und ldeen für ein nachhaltiges Leben
Angebote. Aktionen und Neuigkeiten bei pandoo
E-mail Adresse
Danke, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.