0

Ihr Warenkorb ist leer

März 08, 2019 2 min lesen.

Nach der Fasnachtszeit, genau genommen von Aschermittwoch bis Ostersonntag, beginnt die Zeit des Fastens. Im christlichen Glauben wird das 40-tägige Fasten als Vorbereitung auf Ostern gesehen. Mittlerweile nutzen viele, auch nicht gläubige Menschen die Fastenzeit, um gezielt auf etwas zu verzichten. Dabei wird einem bewusst, welche Abhängigkeiten man im Alltag hat und wie man sich davon lösen kann. Der Blick wird geschärft, um besser wahrnehmen zu können, was denn nun wichtig oder unwichtig ist. Das Glücksgefühl, nachdem die Fastenzeit vorbei ist, macht stolz. Kurzum: Die Fastenzeit ist DIE Gelegenheit, einen gesellschaftlichen Detox zu machen. Und wir möchten den nachhaltig gestalten:

#plastikfasten

Vom 6.3. bis zum 18.4. werden wir bewusst Plastik fasten. Das heißt, dass wir in sämtlichen Lebensbereichen darauf achten möchten, Plastik auf ein Minimum zu beschränken und überall, wo es geht, darauf zu verzichten. Bist du mit dabei?

Initiative vom BUND 

#plastikfasten ist eine Aktion, die der BUND in’s Leben gerufen hat. Ziel davon ist, sich gegenseitig zu motivieren, Plastik zu vermeiden, auf diese akute Problematik hinzuweisen und eine Zeit lang, die Erde gezielt zu entlasten – und dies im besten Fall auch nach der Fastenzeit zu machen. Auf der Website der Initiative werden dafür Tipps und Tricks, Erfahrungen und Posts mit dem Hashtag #plastikfasten geteilt, verheerende Fakten vermittelt und über die Plastikflut im Alltag aufgeklärt.

plastikfasten plastikfrei Team pandoo

Außerdem kann man ganz einfach mit dem Foto-Generator sein eigenes #plastikfasten-Bild gestalten und auf den eigenen sozialen Kanälen posten. Denn viel hilft viel und wenn viele mitmachen, dann macht das Fasten noch mehr Freude. Und hier möchten auch wir mitwirken.

pandoo’s #plastikfasten-Bingo

Wir von pandoo möchten ein nachhaltiges Leben einfach und unkompliziert gestalten. Deshalb ist es uns wichtig, dir auch bei #plastikfasten die Teilnahme so spielerisch und spaßig zu gestalten, damit du auch Freude am Fasten hast. Und hier ist es nun, das #plastikfasten-Bingo von uns pandoo:

Template Instagramstory plastikfasten pandoo

Du kannst ganz einfach aufzeigen, wo du gerade stehst und dich dazu anspornen, bis Ende der Fastenzeit alle Felder ausgefüllt zu haben und herzhaften BINGO zu rufen. Denn wer ruft das schon nicht gerne. Das Template kannst du auch ganz einfach auf Facebook oder in den Instagram-Stories teilen, deine Freunde zum Mitmachen anstecken und uns dabei auch immer gerne markieren – so sehen wir deine Fortschritte und können mit dir mitfiebern.

 

Hast du dir dieses Jahr das Fasten vorgenommen? Bist du auch beim #plastikfasten dabei? Wo sind für dich die größten Hürden?

Wir wünschen dir gutes Durchhaltevermögen und tolle Einsichten und hoffen, dass dir das #plastikfasten-Bingo Freude bereiten wird! 


Vollständigen Artikel anzeigen

Luise - unser tomatenliebender Panda
Luise - unser tomatenliebender Panda

Mai 18, 2022 3 min lesen.

Unser Panda Luise ist im Sales Bereich und dem Vertrieb tätig. Das heißt, sie hilft uns dabei, dass wir als Firma wachsen und immer mehr Supermärkte, Einzelhändler und Unverpackt-Läden uns in ihr Sortiment aufnehmen. Was Luise in ihrer Freizeit gerne treibt und warum sie sich für das Thema Nachhaltigkeit interessiert, verraten wir dir in diesem Blogbeitrag.
Gemüsegarten auf dem Balkon für Anfänger
Gemüsegarten auf dem Balkon für Anfänger

Mai 12, 2022 7 min lesen.

Ein Balkongarten ist ein optimales Projekt für all diejenigen, die gerne etwas gärtnern, aber leider keinen Garten besitzen. Zudem kannst du durch den Anbau auf dem Balkon deine eigene Gemüse- und Kräuterversorgung unterstützen, was auch zu einem nachhaltigeren Konsumverhalten beiträgt. Nicht zu guter Letzt lassen ein paar Pflanzen deinen Balkon gleich deutlich schöner aussehen. Alles Wichtige zum Thema Balkongarten verraten wir in diesem Beitrag.
Nachhaltiges Badezimmer mit natürlichen Pflegeprodukten
Nachhaltiges Badezimmer mit natürlichen Pflegeprodukten

April 29, 2022 5 min lesen.

Wer den Wunsch hat, seinen eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, findet im Badezimmer unzählige Möglichkeiten dies umzusetzen. Pflegeprodukte wie Shampoos, Duschgels, Flüssigseifen und Deodorants sind allesamt Produkte des täglichen Verbrauchs. In ihrer herkömmlichen Form sind die in Plastik verpackt und produzieren auf lange Sicht riesige Müllmengen. Wir verraten, warum und wie dieser vermieden werden können.