Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab 30€

0

Dein Warenkorb ist leer

Fehler auf dem Plakat - was tun?

Juli 12, 2021 6 Minuten Lesezeit

Fehler auf dem Plakat - was tun?

Auweia – Du hast Plakate bestellt und plötzlich stellst du fest, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat? Keine Sorge. Eine Rechtschreib-Panne passiert auch den besten Unternehmen. Wir bei pandoo haben vor kurzem Plakate entworfen, die für unsere B2B Kunden zum Aufstellen in ihren Märkten gedacht waren. Dabei haben wir leider nicht bemerkt, dass sich ein Wortdreher reingeschlichen hat.

Ganz selbstverständlich heißt es nämlich auf unserem Plakat "Wir bieten Alltagshelfer an, die dich dabei unterstützen, Einwegplastik und Müll zu PRODUZIEREN." - wirklich ein Fail! Natürlich heißt es an dieser Stelle nicht zu produzieren, sondern zu REDUZIEREN. Auch wenn vier, sechs oder acht Panda-Augen zur Kontrolle die Plakate durchgeschaut hatten, ist uns der Fehler trotzdem passiert. Shit happens!

Wie gehen wir nun damit um? Schmeißen wir die Plakate einfach weg? Natürlich nicht. Nachhaltigkeit steht bei uns immer ganz weit vorne, egal bei welcher Handlung. In diesem Fall ist es uns wichtig, aus den Plakaten etwas zu kreieren, was wiederverwendbar ist. In den nächsten Zeilen erfährst du, wie du als Privatperson oder auch Unternehmen mit solchen Fehlern umgehen kannst und welche Lösungen wir gemeinsam mit unserer Community gefunden haben, um die Plakate bestmöglich upzucyceln.

Humorvoll begegnen

Selbstverständlich ist es super ärgerlich, wenn du eine hohe Anzahl an Plakaten hast drucken lassen und den Fehler erst entdeckst, als du das frisch gedruckte Plakat in der Hand hältst. Das können wir absolut nachvollziehen, denn so ging es uns auch! Aber ganz ehrlich - ist die Lösung jetzt zu schmollen und sich darüber zu ärgern, dass der Fehler passiert ist? Es bringt nichts in der Emotion von Wut, Enttäuschung oder Selbstverurteilung zu verharren. Natürlich darf es dich kurz ärgern, du darfst daraus lernen, jedoch darfst du auch versuchen, die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

Wir haben es tatsächlich dann auch irgendwann mit Humor aufgenommen, denn die Aussage, die wir unabsichtlich ins Plakat gewickelt haben, ist auch einfach nur witzig. Es hilft dir definitiv weiter, dich mit deinen Kollegen über solch eine Lappalie auszutauschen und gemeinsam Lösungen brainzustormen. Nach vorne zu blicken und lösungsorientierte Ansätze bringen schlussendlich dein Tagesgeschäft auch weiter.

Community einbinden

Wir haben unsere Lappalie genutzt, um in direkten Kontakt mit unsere Community auf Social Media zu treten. Indem wir über unseren Leichtsinnsfehler öffentlich gesprochen haben und unseren Fehler auf den Plakaten gezeigt haben, wurden wir damit ein Stückweit nahbarer für unsere Community.

Uns war es wichtig, die Plakate nicht einfach wegzuschmeißen, sondern gemäß der Wichtigkeit um das Thema Nachhaltigkeit, diese zu verwerten und upzucyceln. Neben eigenen Ideen haben wir unsere Alltagsheld:innen in diese Aufgabe involviert und fragten sie nach möglichen Upcycling-Ideen für die fehlerhaften Plakate.

Hier siehst du ein paar Ausschnitte aus unserer Story auf unserem Instagram Profil @gopandoo. Wir haben in diesem Fall ein kreatives "Rätsel" daraus gemacht und erstmal unsere Alltagsheld:innen nach dem Fehler suchen lassen. Damit entstand eine direkte Interaktion mit unseren Follower:innen. Sie reagierten via Direct Message und schickten uns Screenshots von dem gefundenen Fehler. Nach einem Tag haben wir das Rätsel aufgelöst, unseren Fehler veranschaulicht und damit gezeigt, dass wir auch nur Menschen sind und Fehler machen. Am Ende fragten wir unsere Community nach direkten Vorschlägen und Ideen zur Verwertung der Plakate. Auch hier haben wir tolle Antworten bekommen und viel Interaktion erreichen können.

7 Tipps, was du bei gedruckten Fehlern tun kannst

Solltest du die Plakate weiterhin als Werbung nutzen wollen, weil du zum einen eventuell kein Budget für neue hast oder einfach nachhaltig handeln möchtest, kannst du die Plakate ganz direkt und offen mit dem Fehler zeigen. Es ist eine charmante Art und Weise zu zeigen, dass das "normal" ist und solche Fehler in jedem Alltagsgeschäft passieren können.

Sind die Plakate für dich nicht weiter zur Verwendung geeignet, weil es wirklich eine blöde Lappalie ist oder dir das nicht professionell genug ist, kannst du daraus andere Einsatzmöglichkeiten schaffen.

Im Folgenden stellen wir dir die besten, sinnvollsten aber auch witzigsten Ideen, insbesondere von unsere Community, zum Weiterverwenden und Upcyceln von fehlerhaften Plakaten vor.

1. Schreibfehler überkleben

Um die Plakate weiter verwenden zu können, gibt es die Möglichkeit die falsch geschriebenen Wort - oder wie in unserem Fall ein falsches Wort - zu überkleben. Wir haben dazu aus einem anderen Plakat ein Stück eines passenden Hintergrunds ausgeschnitten und darauf mit der gleichen Farbe versucht, das korrigierte Wort mit dem gleichen Schriftzug nachzuschreiben. Natürlich kannst du dir auch den nötigen Ausschnitt nochmals ausdrucken lassen, so sieht es professioneller aus.

2. Druckfehler sichtbar korrigieren

Wer seinen Fehler ganz transparent und ehrlich offen legen möchte, kann die Fehler sichtbar korrigieren. Es kann einerseits unprofessionell wirken, andererseits sorgt es definitiv für Aufmerksamkeit und kann auch etwas provokant wirken. Wir haben das falsche Wort mit einem Rotschrift durchgestrichen und das korrigierte Wort mit einem schwarzen Stift daneben geschrieben.

3. Kleinschneiden als Notizzettel

Mit die einfachste und schnellste Lösung, wenn die Plakate nicht mehr zu gebrauchen sind, ist die Verwertung der Plakate als nützlichen Schmierblätter. Wir haben unsere Plakate mit einer Schere in gleichmäßige Rechtecke geschnitten. Sauberer wird der Schnitt, wenn man zum Beispiel eine Schneidemaschine für Papier verwendet. Die Rückseite der Schmierblätter dient perfekt als Schmierblatt, das man für Brainstorming, To-Do Listen, Einkaufslisten oder auch für Kinder zum Malen verwenden kann. Anstatt neues Papier zu kaufen, können Materialien, die nicht mehr zu gebrauchen sind (wie unsere Plakate), verwendet werden.

4. Füllmaterial für Pakete

Eine weitere sehr nützliche Möglichkeit zur Verwertung der Plakate ist es, daraus Füllmaterial für Pakete zu schaffen. Zum einen kannst du die Plakate durch einen Schredder in dünne, lange Streifen schneiden lassen. Wir haben dazu die Plakate vorab in A4 Größe zurecht geschnitten und dann durch den Schredder laufen lassen.

Du kannst dir aber auch Arbeit sparen und die Plakate einfach nur zu kleinen Ballen klein knüllen. Der Vorteil hierbei ist, dass damit mehr Platz eingenommen wird und gerade Pakete, in denen mehr Platz zu befüllen ist, die Ballen sich perfekt für eigenen.

Auch ist es eine tolle Möglichkeit, um das sonst genutzte Füllmaterial eine Zeit lang zu sparen. Gleichzeitig sorgt auch das bei dem Kunden für Aufmerksamkeit. Um jedoch Verwirrung beim Kunden zu vermeiden, kann man auch einen kleinen Zettel beifügen, indem aufgeklärt wird, warum wir alte Plakate als Füllmaterial verwendet haben. Eine klare Kommunikation an dieser Stelle sorgt definitiv für Pluspunkte, weil das zum einen so nicht oft von Unternehmen gesehen wird und zum anderen ein nachhaltiges Agieren ist, was für das Unternehmen spricht.

5. Alternative zu Geschenkpapier

Bei uns im Unternehmen haben wir gefühlt jede Woche irgendeinen Geburtstag, den wir gemeinsam feiern. Auch zum Verpacken von Geschenken eignen sich die Plakate hier wunderbar. Wer nach Geschenkpapier-Ersatz sucht, kann ganz einfach auch die Plakate dafür verwenden. Es ist eine müllfreie Alternative und ist auch eine Verpackung, die mal anders ist. Damit hast du dein nächstes Geschenk definitiv nachhaltig verpackt. Schenkst du ein Geschenk an Personen außerhalb deiner Firma, ist das ein witziger Gag und sorgt für einen kleinen Überraschungseffekt beim Auspacken des Geschenks - interessant ist es nämlich schon, was sich auf der Innenseite der Verpackung befindet.

 

6. Origami-Panda

Wer sich einfach nur etwas austoben möchte, Langeweile hat oder etwas Neues probieren möchte, kann sich an Origami rantasten. Für diese Falttechnik kommst du ohne Schere und Klebstoff aus und verleihst dem Plakat eine neue Funktion.

Origami ist eine schöne Tätigkeit, die sich vor allem mit den Kids ausüben lässt. Beim Falten wird übrigens das gesamte Gehirn bewegt, die Koordination der Hand- und Augenentwicklung wird gefördert, du übst deine Geschicklichkeit und Aufmerksamkeit und lernst geduldig zu sein.  

7. Papierboote basteln

Wer sich weiterhin kreativ austoben möchte und Zuhause Kinder hat, kann die Plakate mit nach Hause nehmen und eine Bastelstunde eingelegen. Gemeinsames Basteln mit den Kindern fördert nicht nur die Kreativität, sondern schenkt auch gemeinsame Zeit. Wie wär’s mit Papierbooten, mit denen man im Fluss ein kleinen Wettbewerb starten kann. Oder auch gefaltete Papierflieger sorgen für Spaß – definitiv für Groß und Klein.

Unser Learning: Was wir aus diesem Fehler gelernt haben

Unser Learning aus der kleinen Lappalie ist: auch wenn natürlich Geld für den Druck der Plakat „flöten“ gegangen ist, oder es im Nachgang nochmal Zeit gekostet hat den Fehler zu korrigieren, konnten wir die Situation doch positiv und mit Humor betrachten.

Das Involvieren der Community stärkte die Bindung zu unseren Alltagsheld:innen. Das Zeigen von Fehlern sorgte dafür, dass wir als Unternehmen keine Maschinen angestellt hat haben, sondern nur Menschen - so wie du und ich. Es ist wichtig, Lappalien, die im Alltagsgeschäft passieren mit Humor zu betrachten, nicht immer zu ernst zu nehmen und schlussendlich gemeinsam nach Lösungen zu suchen.


Habt ihr weitere Tipps für die Verwertung von fehlerhaften Plakaten?



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Tipps für einen nachhaltigen Schulstart
Tipps für einen nachhaltigen Schulstart

Juli 27, 2021 5 Minuten Lesezeit

In diesem Beitrag geben wir Tipps, mit denen das kommende Schuljahr so umweltfreundlich wie möglich angegangen werden kann. Diese Tipps richten sich an Klein und Groß. Neben Anregungen zum Befüllen eines nachhaltigen Schulranzens geben wir auch Tipps, wie ein umweltbewusster Schulweg aussehen kann. Darüber hinaus beinhaltet der Beitrag auch tolle Ideen zur Gestaltung und Befüllung einer nachhaltigen Schultüte für unsere kleinsten Alltagsheld:innen.
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen
Wattepads selbst machen - drei nachhaltige und einfache Anleitungen

Juli 23, 2021 5 Minuten Lesezeit

Wattepads lassen sich ganz einfach selbst herstellen. In diesem Beitrag haben wir drei nachhaltige und einfache Anleitungen zur Herstellung von Make-Up Pads vorbereitet. Die drei Varianten unterscheiden sich sowohl in Material, als auch in Schwierigkeit. Bei den drei Varianten handelt es sich um eine einfache Schneidanleitung, eine mittelschwere Häkelanleitung und eine anspruchsvolle Näh-Anleitung. Die Anleitungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Austin - unser  Outdoor-Panda
Austin - unser Outdoor-Panda

Juli 22, 2021 2 Minuten Lesezeit

Unser Produktmanager Austin ist ich verantwortlich für die Bestellungen und Nachbestellungen unserer Produkte. Außerdem plant er die Logistik und kommuniziert mit unseren Lieferanten. Weitere Aufgaben, denen er sich widmet, sind kreative neue Produktideen, die unser nachhaltiges Alltagsportfolio hier bei pandoo am besten repräsentieren. Lerne Austin in diesem Beitrag besser kennen und erfahre, wie er zum Thema Nachhaltigkeit steht.
×
Welcome Newcomer