5 Pflege-DIYs für den Sommer

Juli 26, 2020 3 Minuten Lesezeit

5 Pflege-DIYs für den Sommer

Der langersehnte Sommer ist da! Wir genießen die warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut und die langen Sommernächte, und die Sommerkleider sind längst aus dem Winterschlaf erwacht. Die Umstellung auf den Sommer ist aber auch stressig für unseren Körper: Die Sonne wird unterschätzt und man hat mit einem fiesen Sonnenbrand zu kämpfen, und auch das regelmäßige Rasieren kann zum Beispiel zu Hautirritationen führen. 

Daher haben wir fünf sommerliche Beauty-Hacks aus Hausmitteln für dich: vier pflegende Tipps für den Sommer und einen ganz besonderen Tipp! 

5 Beauty-Tipps für den Sommer

Einfache Hautpflege mit Zutaten, die du zuhause hast!

 

 1. Quark-Maske: SOS-Hilfe bei Sonnenbrand

Dich hat es nach einem langen Tag in der Sonne erwischt und du hast einen fiesen Sonnenbrand abbekommen? Deine Haut glüht förmlich und dir ist richtig warm? Dagegen hilft Quark!

Quark hat eine kühlende Wirkung und wirkt zusätzlich noch entzündungshemmend. Du brauchst hier auch nicht viel Schnickschnack, kannst aber für den zusätzlichen Pflege-Effekt vier Esslöffel Quark mit einem Teelöffel Honig vermengen und sanft auf die sonnengeschädigten Hautpartien auftragen. 

30 Minuten einwirken lassen und mit kalten Waschlappen abnehmen. 

Wichtig ist, dass du die Maske nicht auf Brandblasen oder offene Stellen aufträgst!

 

Aloe Vera gegen Sonnenbrand und Rasurbrand

2. Aloe Vera Gel gegen Sonnenbrand

Auch die Aloe Vera hilft extrem gut bei Sonnenbrand, denn die Wüsenpflanze trägt in ihrem Inneren wertvolle Feuchtigkeit und fördert den Wundheilungsprozess. 

So erntest du selbst dein Aloe Vera Gel: 

  • ausgereiftes, äußeres Blatt auswählen
  • mit einem scharfen, sauberen Messer abschneiden
  • mit der abgeschnittenen Seite nach unten für 1-2 Stunden in ein Glas stellen
  • vor dem Ernten die Aloe Vera nochmal gründlich waschen
  • die Schale an der geraden Seite abschneiden und mit einem Löffel das Gel rauskratzen

Du kannst das Gel direkt anwenden oder beispielsweise das Gel pürieren und einer Eiswürfelform im Tiefkühlfach vorbereiten. 

 

3. Erfrischendes Gesichtsspray für zwischendurch

Für eine schnelle Abkühlung an heißen Tagen kannst du dir dein eigenes Face Mist machen: Du weißt was für Inhaltsstoffe drin sind und sparst jede Menge Geld. Besonders nach einem Sonnenbad wird die Haut durchfeuchtet und beruhigt. 

Du kannst dir beispielsweise eine Salatgurke pürieren und den Saft durch ein Milchbeutel oder Sieb drücken. 

Wichtig ist, dass du bei einem Gesichtsspray zur Erfrischung auf Zitrusfrüchte verzichetest, denn der Saft einer Zitrone wird auch dazu verwendet, um Pickelmale und Narben aufzuhellen. Dadurch ist die Haut angreifbar für die Sonnenstrahlen. 

DIY Gesichtswasser aus Gurke

 

4. Joghurtwickel bei Hautirritationen nach der Rasur

Deine Haut ist das ganze Rasieren im Sommer noch nicht gewöhnt und du neigst zu Hautirritationen? Da hilft auf jeden Fall auch das oben genannte Aloe Vera Gel, um die Haut bei Juckreiz zu beruhigen. 

Du kannst dir auch eine Joghurtmaske machen, indem du Naturjoghurt mit 1-2 Teelöffel Honig und 4-5 Tropfen Kamilleöl vermischt. 

Weitere vorbeugende Tipps für die Rasur:

  • regelmäßig peelen
  • lange Haare schneiden
  • vor der Rasur warm duschen, Haut und Haare weichen dadurch auf
  • Rasierer mit scharfen Klingen benutzen 

 

5. DIY-Salzspray für Beach Waves

Der letzte Tipp hat nun nicht unbedingt etwas mit Pflege zu tun, aber ist ein schönes Beauty-DIY, um sich die Urlaubsgefühle nach Hause zu holen! 

Du brauchst für dein selbstgemachtes Stylingspray: 

  • 150 ml Wasser
  • 1/2 EL Kokosöl
  • 1 EL Salz
  • gerne zusätzlich ein wohlriechendes Öl, wie Lavendel oder Rose

Das Wasser kurz warm machen und dann das Salz und Kokosöl hinzufügen und verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Danach die Mischung in eine Sprühflasche geben und auf die Haare sprühen. Den Beach Waves-Effekt siehst in deinen Haaren sobald sie trocken sind. 

Salzspray für die Haare



Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Unterschiede zwischen festen Seifen
Unterschiede zwischen festen Seifen

September 22, 2021 4 Minuten Lesezeit

Die Seife ist ein Produkt, das wir tagtäglich nutzen. Was viele nicht wissen, ist, dass es bei festen Seifen große Unterschiede gibt und dass jede feste Seife ihren eigenen Nutzen hat. Wir erklären hier die Unterschiede zwischen Naturseife, Kernseife, Pflegeseife und Schmierseife. So wird klar, welche Seife sich für die individuelle Körperhygiene eignet und welche sich besonders gut als Waschmittel oder zum Putzen eignet.
Die Geschichte der Seife
Die Geschichte der Seife

September 21, 2021 4 Minuten Lesezeit

Hast du dich schon einmal gefragt, seit wie vielen Jahren den Menschheit die Seife eigentlich bekannt ist? Die Naturseife findet nach dem Trend der verschiedensten Seifen und Waschmitteln in Flüssigform wieder ihren Platz im Badezimmer. Die natürliche Rezeptur, gute Inhaltsstoffe und Seifen aus handgemachter Arbeit werden wieder immer beliebter. Erfahre hier, wie die Seife entstand, welchen Zweck sie in den ganzen Jahrhunderten hatte und vieles mehr.
Wie unterscheiden sich Haarseife und (festes) Shampoo?
Wie unterscheiden sich Haarseife und (festes) Shampoo?

September 03, 2021 5 Minuten Lesezeit

Eine Möglichkeit um im Badezimmer mehr Wert auf Nachhaltigkeit zu legen ist der Umstieg von flüssigem Shampoo auf eine feste Haarpflege in Form einer Seife. Es ist wichtig zu wissen, dass festes Shampoo und Haarseife nicht identisch sind und in welchen Aspekten sie sich voneinander unterschieden. Diese und einige weitere Fragen zum Thema feste Haarpflege beantworten wir in diesem Blogbeitrag.

×
Welcome Newcomer