📦 In Deutschland liefern wir ab 30€ Versandkostenfrei (ausgenommen Großpackungen). Lieferung innerhalb von 2 Werktagen. 30 Tage Rückgaberecht.

0

Ihr Warenkorb ist leer

Sonnenschutz ohne Mikroplastik: Schütze deine Haut und die Umwelt

August 02, 2023 2 min lesen.

Sonnenschutz ohne Mikroplastik: Schütze deine Haut und die Umwelt

Der Sommer ist endlich da und wir können die warmen Sonnenstrahlen genießen! Doch während wir uns vor der Sonne schützen wollen, sollten wir auch auf unseren Sonnenschutz achten, um die Umwelt nicht zu belasten. Wusstest du, dass herkömmliche Sonnenschutzmittel oft Mikroplastik enthalten, das eine ernsthafte Gefahr für unsere Meeresumwelt darstellt?

Mikroplastik sind winzige Kunststoffpartikel, die in vielen Sonnencremes vorkommen und über Abwasser in unsere Ozeane gelangen. Dort werden sie von Meereslebewesen aufgenommen und können langfristig das marine Ökosystem schädigen.

Aber keine Sorge, es gibt umweltfreundliche Alternativen, mit denen du deine Haut vor der Sonne schützen kannst, ohne die Umwelt zu gefährden. Hier sind einige Tipps für einen Sonnenschutz ohne Mikroplastik:

1. Mineralische Sonnenschutzmittel

Achte auf Sonnencremes mit mineralischen Filtern wie Zinkoxid oder Titandioxid. Diese bieten einen natürlichen Schutz, indem sie die UV-Strahlen reflektieren, anstatt sie zu absorbieren.

2. Biologisch abbaubare Sonnencremes

Es gibt Sonnenschutzmittel, die biologisch abbaubar sind und keine schädlichen Chemikalien oder Mikroplastik enthalten. Diese Produkte sind sicher für dich und die Umwelt.

3. Schutz durch Kleidung

Denk daran, helle, langärmlige Kleidung und eine Sonnenbrille mit UV-Schutz zu tragen, um deine Haut vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Dadurch reduzierst du den Bedarf an Sonnencreme.

4. Hausgemachter Sonnenschutz

Wenn du kreativ sein möchtest, kannst du auch deinen eigenen natürlichen Sonnenschutz herstellen. Einige pflanzliche Öle wie Kokosöl oder Sheabutter bieten einen begrenzten Sonnenschutz.

5. Transparente Kennzeichnung

Achte beim Kauf von Sonnenschutzmitteln auf eine transparente Kennzeichnung, die angibt, dass das Produkt frei von Mikroplastik ist und keine schädlichen Chemikalien enthält.

Indem wir auf Sonnenschutzmittel ohne Mikroplastik umsteigen und umweltfreundliche Alternativen wählen, können wir unsere Haut schützen und gleichzeitig aktiv dazu beitragen, unsere Meeresumwelt zu erhalten. Genieße den Sommer in vollen Zügen und sei dabei umweltbewusst!


Vollständigen Artikel anzeigen

Nachhaltige Wintergarderobe
Nachhaltige Wintergarderobe

Februar 18, 2024 2 min lesen.

Im Winter einen nachhaltigen Kleiderschrank zu pflegen ist einfacher als gedacht. Investiere in hochwertige, langlebige Kleidungsstücke aus nachhaltigen Materialien wie Bio-Baumwolle, recyceltem Polyester oder Wolle. Durch bewussten Konsum und sorgfältige Pflege kannst du nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch deine Lieblingsstücke länger genießen, während du dich warm und gemütlich hältst.

Kulinarische Vielfalt im Februar: Saisonale Rezepte und regionales Einkaufen
Kulinarische Vielfalt im Februar: Saisonale Rezepte und regionales Einkaufen

Januar 31, 2024 2 min lesen.

Februarlicher Genuss: Entdecke in unserem neuen Blogbeitrag schmackhafte saisonale Rezepte, von einem herzhaften Wurzelgemüse-Eintopf bis zu einem erfrischenden Blutorangen-Cocktail. Diese kreativen Ideen verwöhnen nicht nur den Gaumen, sondern fördern auch regionales Einkaufen, um lokale Landwirte auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Ernährung zu unterstützen.
Upcycling im Januar: Kreative Ideen für die Wiederverwendung von Weihnachtsdekoration
Upcycling im Januar: Kreative Ideen für die Wiederverwendung von Weihnachtsdekoration

Januar 08, 2024 2 min lesen.

Das neue Jahr bietet die perfekte Gelegenheit, die festliche Weihnachtsdekoration nachhaltig zu nutzen. Lichterketten und Weihnachtskugeln können das ganze Jahr über als wohnliche Akzente dienen, der Weihnachtsbaum wird zu saisonalem Gartenschmuck, und Geschenkpapier findet eine zweite Verwendung in Bastelprojekten.