Miu - der wuselige Tanz-Panda

Mai 11, 2020 3 Minuten Lesezeit

Miu - der wuselige Tanz-Panda

Miu | 29 Jahre

Marketing & PR 

1.Beschreibe deine Tätigkeit bei pandoo:

Ich bin im Marketing und bei mir geht es täglich darum unsere pandoo-Produkte und Themen und um den bewussten Lebensstil durch spannende Inhalte und Aktionen an unsere Alltagshelden zu bringen.
Was mir besonders Spaß macht ist die Begleitung bei der Neueinführung eines Produktes: Die enge Zusammenarbeit mit dem Produktmanagement, die Planung der Launch-Aktivitäten und die Kommunikation intern sowie extern finde ich sehr spannend.

Zudem bin ich Ansprechpartnerin für die Presse und bei Kooperationen mit Influencern und anderen Unternehmen. Dadurch kann ich mit vielen Menschen zusammenarbeiten, die für Nachhaltigkeit brennen und mich mit ihnen über neue Ideen austauschen.

 

2. Seit wann beschäftigst du dich mit 'Nachhaltigkeit'?

Während meines Studiums bin ich viel gereist. Ich liebe es die Natur, Kultur und Geschichten anderer Länder zu entdecken und Menschen zu begegnen. Gleichzeitig ist mir beim Reisen bewusst geworden, wie der stetig steigende Konsum die Natur und besonders ärmerere Lände beeinflusst.

Ich habe mich ohnmächtig gefühlt als ich den ganzen Müll direkt am Strand gesehen habe oder wenn ich an einem Touri-Spot die Plastikflaschen auf einem Haufen entdeckt habe. Man fühlt sich machtlos und weiß gar nicht wo man anfangen soll. Danach habe ich bei mir selbst angefangen im Alltag darauf zu achten beim Einkauen mehr unverpacktes zu nehmen, weniger Müll zu produzieren oder auf den Straßen mal etwas aufzuheben, weil es im Weg liegt. 

 

3. Was macht dich zum Alltagshelden?

Neben meiner Arbeit bei pandoo bin ich auch noch ein großer Fan von Second Hand. Früher lag es daran, dass ich nicht gern shoppen gegangen bin und für mich als Schülerin oder Studentin war das Geld auch immer knapp.
Dadurch habe ich aber gelernt, dass es auf dem Flohmarkt und im Second Hand-Laden oft Schätze gibt, dass man nicht alles neu braucht, sondern vieles reparieren der sogar selbst machen kann.

 

4. Wo fällt dir Nachhaltigkeit im Alltag am schwersten?

Es fällt mir besonders schwer vorauszuplanen, um bewusst und umweltfreundliche Entscheidungen beim Einkauf zu treffen. Da vergesse ich mal meinen Stofftasche oder ich habe gar nicht geplant DOCH so viel einzukaufen und kaufe mir dann den fünfzigsten Stoffbeutel. 

Manchmal ist es auch der Hunger zwischendurch oder Appetit auf Eis oder Süßes, was leider noch in Plastik verpackt ist.

 

Miu Nguyen Marketing PR pandoo

5. Was sind deine liebste pandoo-Produkte? 

Ich trinke unglaublich gern (und viel) Tee und liebe daher unseren Thermobecher! Dadurch denke ich auch unterwegs daran viel zu trinken.

Weitere Produkte, die meinen Alltag so einfach und schnell nachhaltiger gemacht haben sind auf jeden Fall die Bienenwachstücher und die Abschminkpads. Beide Produkte verwende ich seit über einem Jahr und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es vorher war. 

 

6. Wie sieht dein Morgen-Ritual aus bevor du ins Pandaland gehst?

Ich versuche mir jeden Morgen bewusst die Zeit zu nehmen: Ich meditiere, lese aus einem Buch oder mache etwas Yoga, trinke (im Sommer) auf dem Balkon einen Tee und plane meinen Tag. Es klappt nicht immer und es kommt nicht zu selten vor, dass ich zu oft auf „Snooze“ gedrückt habe und mich beeilen muss (besonders im Winter fällt es mir schwer beim „Konstanzer Nebel“ wach zu werden).

Ich merke einen Unterschied wie ich den Tag wahrnehme, wenn ich mir morgens die Zeit nehme und wenn ich es nicht tue. Da muss ich jeden Tag aufs Neue meinen inneren Schweine-Panda überwinden! 


Schreibe einen Kommentar


Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

Melli - der energiegeladene Panda
Melli - der energiegeladene Panda

Juni 03, 2020 3 Minuten Lesezeit

Holunderblüte Holunder DIY selbstgemacht selber machen Sirup saisonal kochen Rezepte Kräuter
DIY Holunderblütensirup – wie aus der Blüte Sirup wird

Juni 02, 2020 3 Minuten Lesezeit

Welttag der Meere mit pandoo
World Ocean Day | Free June Wallpaper 2020

Juni 01, 2020 1 Minuten Lesezeit