Lui - der einfallsreiche Panda

Juni 14, 2020 3 Minuten Lesezeit

Lui - der einfallsreiche Panda

Lui | 26 

Praktikum im Marketing 

 

1. Liebe Lui, was macht man als Praktikantin bei pandoo eigentlich?

Ich arbeite bei pandoo im Marketing. Gemeinsam mit den anderen Marketing-Pandas kümmere mich unter anderem um unsere Social Media Kanäle wie Instagram, Facebook und Tiktok. Hierbei geht es darum die Alltagshelden rund um das Thema Nachhaltigkeit und einen bewussten Lebensstil zu sensibilisieren und zu informieren. Außerdem schreibe ich Blogbeiträge, mache Fotos und arbeite beim Produktdesign der Produktverpackungen mit, was mir alles besonders Freude bereitet, da ich mich speziell in diesen Aufgabenbereichen kreativ ausleben kann.

 

2. Wie bist du mit dem Thema Nachhaltigkeit in Berührung gekommen?

Meine Eltern sind richtige Ökos, haben mich dementsprechend bewusst aufgezogen und mir von klein auf Wertschätzung für Mensch und Umwelt vermittelt. Nach der Schule habe ich mich dann für ein Studium mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit entschieden. Während dem Studium habe ich mich dann natürlich mehr und mehr mit den unterschiedlichen Thematiken der Nachhaltigkeit auseinandergesetzt im privaten sowie im beruflichen Bereich. Ich habe begonnen meinen eigenen Konsum und Lebensstil stets zu hinterfragen. Während meinem Work & Travel habe ich in unterschiedlichen nachhaltigen Projekten mitgearbeitet und bei Beach Clean Ups mitgeholfen und die ganzen Müllberge gesehen, die von uns Menschen produziert werden. Das hat mich natürlich in dem was ich tue und wie ich lebe nochmals bestärkt.

 

3. Was macht dich zur #Alltagsheldin?

Ich ernähre mich größtenteils vegan, da mir tierische Produkte zu viel Impact haben und ich außerdem die Massentierindustrie nicht unterstützen möchte. Seit ich mich für diese Ernährungsform entschieden habe koche ich übrigens viel kreativer und vielfältiger und setze mich intensiver mit meiner Ernährung auseinander.

Ich kaufe außerdem keine Fast Fashion mehr und sowieso sehr gerne in Secondhandläden und auf Flohmärkten, weil das auch einfach super viel Spaß macht und man immer interessantes, außergewöhnliches findet. Da ich auch gerne kreativ bin, beschäftige ich mich momentan auch sehr mit dem Thema Upcycling von Gegenständen bzw Möbeln. Ich versuche einfach das Thema Nachhaltigkeit in meinen Alltag zu integrieren und finde es immer schön, wenn ich merke, dass Dinge, welche mir vor einem Jahr noch schwer gefallen sind, heute für mich selbstverständlich sind.

 

4. Wo fällt dir Nachhaltigkeit im Alltag am schwersten?

Da ich gerne reise, ist das natürlich ein Punkt, bei dem es mir schwer fällt. Denn an manche Orte kommt man eben nur mit dem Flugzeug, außer man hat sehr sehr viel Zeit. Hier versuche ich für mich eben einen Kompromiss einzugehen und zumindest alle Orte, die ohne fliegen erreichbar sind, so zu bereisen.

Außerdem würde ich gerne komplett plastikfrei konsumieren, das ist aber nicht immer so einfach. Deshalb möchte ich hier noch mehr Dinge eventuell auch selber machen wie z.B. Deocreme.

 

Luisa Käfer Praktikum bei pandoo im Marketing

5. Welche Produkte von pandoo gehören zu deinen Lieblingen?

Am liebsten mag ich die Kokosnussschale, weil sie mich ganz simpel an Urlaub und wunderbare Zeiten erinnert. Ich mag außerdem das natürliche Design und ich finde es super, dass es ein Abfallprodukt ist und so aus Müll noch etwas entsteht, eine tolle Form des Upcyclings!

Außerdem habe ich die Bienenwachstücher total für mich entdeckt und verpacke alles in sie. Mir gefällt total, dass sie weniger Platz in meinem Rucksack oder im Kühlschrank wegnehmen und so vielseitig einsetzbar sind.

 

6. Was ist dein verrücktestes Erlebnis?

Ein sehr verrücktes Erlebnis war auf jeden Fall, als ich auf über 4000m in den Himalayas auf der angeblich gefährlichsten, aber wunderschönen Bergstraße Indiens mit einem netten indischen LKW Fahrer Namens Rajiv zurück zur nächstgrößeren Stadt getrampt bin. Da es einen Steinschlag gab, konnte die Straße für mehrere Stunden nicht befahren werden. Als wir dann wieder fahren durften, hat sich natürlich ein riesiger Stau gebildet von beiden Seiten. Die Straße war super schmal und wir mussten uns dann mit dem LKW ein paar Zentimeter vom Abgrund entfernt an den anderen LKWs und Autos vorbeischlängeln. Das war sehr intensiv und abenteuerlich. Ich bin bis heute froh und dankbar das überlebt zu haben und beeindruckt von Rajiv, der super konzentriert und ruhig geblieben ist in dieser für ihn eben alltäglichen, lebensgefährlichen Situation. 


Schreibe einen Kommentar


Weitere Artikel auf unserem pandoo Blog

4 Upcycling Ideen aus der Verpackung deiner pandoo Edelstahl Trinkflasche
4 Upcycling Ideen aus der Verpackung deiner pandoo Edelstahl Trinkflasche

Juli 13, 2020 3 Minuten Lesezeit

Du hast dir unsere neue Trinkflasche aus Edelstahl bestellt und die schöne Verpackung der Flasche liegt jetzt bei dir zu Hause? Wirf sie nicht in den Müll, denn wir haben kreative Ideen, was du mit deiner Verpackung noch machen kannst! Die Verpackung eignet sich perfekt für einfaches DIY-Upcycling. 
pandoo meets Viva con Agua Konstanz
pandoo meets Viva con Agua Konstanz

Juli 12, 2020 3 Minuten Lesezeit

In unseren letzten zwei Blogbeiträgen "Rettet das Wasser - blaues Gold verantwortungsvoll nutzen" und "Water is a Human Right" ging es um das Thema Wasser. Auch bei der Nichtregierungsorganisation Viva con Agua dreht sich alles um das kühle Nass. Wie die ein oder der andere vielleicht schon weiß, sind wir Pandas von pandoo im schönen Konstanz zuhause und hier haben wir uns mit den Viva con Agua Tropfen aus Konstanz getroffen.
Reis, Hafer und Soja - Pflanzenmilch selbst gemacht!
Reis, Hafer und Soja - Pflanzenmilch selbst gemacht!

Juli 11, 2020 3 Minuten Lesezeit

Kaufst du noch dein Pflanzendrink oder machst du dir die vegane Milch selbst? In den vergangenen Jahren ist die Auswahl an veganen Alternativen zur Kuhmilch im Supermarkt deutlich gewachsen: Reis-, Hafer-, Soja-, Mandelmilch verschiedenster Marken stehen nun im Regal neben der herkömmlichen Milch.