Versandkostenfrei ab 39€

0

Ihr Warenkorb ist leer

"Was soll einer schon allein erreichen?" fragte sich die halbe Menschheit. Getreu unserem Credo ist es uns bei pandoo wichtig immer wieder zu zeigen, wie wichtig jeder einzelne Beitrag bedeutet und was wir gemeinsam erreichen können. Daher sind wir unglaublich glücklich so engagierte und sympathische #Alltagshelden in unserer Community zu haben. 

Im September startete unsere Reihe Alltagsheld des Monats mit der lieben Ini. Im Oktober möchten wir euch sehr gerne die Laura vorstellen. 

Unsere Alltagsheldin des Monats

Laura Stangier


Verrat uns doch, wer du, tolle Person, denn bist!

 Als erstes muss ich sagen, dass ich mich nicht als „tolle Person“ sehe. Ich bin einfach Laura, die wie viele andere auch versucht, auf ihre Art die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Das macht einen nicht automatisch zu einer tollen Person, aber es ist toll, wenn man, egal wie klein der erste Schritt zu mehr Nachhaltigkeit und einer bewussten Lebensweise auch aussieht, einfach anfängt und ihn geht.

Ich gehe meine Schritte, indem ich durch mein Friseur-Atelier die Möglichkeit nutze, nicht nur selbst die Natur und die Erde, auf der wir leben nicht weiter zu schädigen, sondern auch die Liebe zu beidem meinen Kunden näher zu bringen. Ich versuche sie anzustecken mit meiner nachhaltigen Lebensweise, zum Umdenken anzuregen. Denn das tut nicht nur unserer Erde gut, sondern meinen Kunden auch persönlich. Ich bin für mehr miteinander, statt gegeneinander. Für mehr Menschlichkeit und mehr Herzlichkeit untereinander. Und ich habe die Hoffnung, dass es doch nur ein paar tolle Menschen benötigt, deren Herz für die gleiche gute Sache schlagen, um diese Welt aus den Angeln zu heben und sie nicht nur grüner, sondern viel besser zu machen.

Alltagsheldin im Oktober

Wie hast du das Thema Nachhaltigkeit für dich entdeckt?

Vor ein paar Jahren wurde ich, bedingt vor allem durch den Stress und die ungesunde Lebensweise, die sich durch meine Selbstständigkeit ergaben, sehr krank. Es brauchte viele Monate, bis man herausfand, was das Problem war und ich herausfand, was ich tun konnte, damit es mir besser geht und ich wieder gesund werden konnte. Das, was es schlussendlich und hauptsächlich möglich machte war, meine Ernährung und meine Lebensweise komplett umzustellen. Ich beschäftigte mich damit: Mit Lebensmitteln, der Natur, der Umwelt, dem eigenen Körper und schaffte es, eine nachhaltige und gesunde Lebensweise mehr und mehr in mein Leben zu integrieren. Dadurch besserte sich so vieles für mich. Da mein Leben zu einem großen Teil in meinem Atelier stattfindet, habe ich auch dort einfließen lassen, was ich in all den Jahren für und über mich gelernt habe.

 

Was macht dich zu einem Alltagshelden?

Ein Held ist für mich jemand, der Gutes für andere tut. Es gibt doch dieses Sprichwort von Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Und so sehe ich es auch. Mir ist es wichtig, mein Leben nicht nur für mich besser zu machen, nicht nur auf mich und auf meine kleine Welt zu schauen, sondern auch auf die der anderen. Auch für die Menschen um mich herum etwas besser zu machen, ihnen etwas Gutes zu tun. Deswegen werde ich nicht müde darin, zu informieren, zu beraten und ihnen meine Sicht auf die Dinge näher zu bringen. Nicht nur auf sich zu schauen, finde ich unheimlich wichtig. In dieser großen, meist anonym gewordenen Welt, scheint das so oft verloren zu gehen oder verloren gegangen zu sein. Jeder scheint nur für sich selbst verantwortlich zu sein. Selbst wenn man Ziele und Wünsche für sich und seine Umwelt hat, bleibt man regungslos und macht nichts dafür. Was kann man alleine auch schon ausrichten? Also versuche ich diese Menschen an die Hand zu nehmen und zu vermitteln, was zusammen alles möglich ist. Man muss nicht Robin Hood sein, um ein Held zu sein. Jeder ist ein Held. Der Held in seiner eigenen Geschichte. Man selbst entscheidet wie und gegen was man kämpfen möchte, manchmal auch kämpfen muss. Für sich, aber auch für all die anderen Menschen um sich herum.

 

Welche Erkenntnis möchtest du gerne anderen Alltagshelden weitergeben?

Ich finde es beachtenswert, wie die Natur „arbeitet“. Wie all die vielen Zahnrädchen ihrer Zeit ineinander greifen. Alles aufeinander abgestimmt ist, alles einen Sinn hat, alles im Gleichgewicht ist. Und dennoch bekämpfen wir sie an so vielen Stellen. Wir beuten sie aus, wir schädigen sie unwiderruflich, wir gehen mit ihr um, als bräuchten wir sie nicht, wären nicht auf sie angewiesen. Und sie lässt uns gewähren. Sie stellt sich um und passt sich an uns und unser Leben an und versucht stets wieder einen Weg für sich zu finden. Wie lange kann sie das noch schaffen? Wie viel können wir ihr noch zumuten, bevor sie zusammenbricht und wir an den Punkt kommen, an dem wir uns eingestehen müssen, dass wir hätten besser, viel besser, auf sie aufpassen müssen? Mit, statt gegen die Natur zu arbeiten und zu leben, ist eine Erkenntnis, die ich gerne jedem weitergeben würde. 

 

Was sind deine Ziele in Sachen Nachhaltigkeit?

Mein Ziel in Sachen Nachhaltigkeit ist es, die Menschen bewusster dafür zu machen, feinfühliger, sensibler. Dass es eben nicht reicht, nur auf sich zu schauen, auf sein Wohlbefinden, sondern auch auf das der anderen. Dass wir gegenseitig auf uns Acht geben müssen. Und da schließe ich die Natur und unsere Umwelt mit ein. Wenn wir uns dafür nicht stark machen, wer dann? Unsere Erde ist auf jeden einzelnen Alltagshelden angewiesen.

 

Was ist dein Lieblingsprodukt von pandoo und weswegen?

Mein Lieblingsprodukt von pandoo sind die Wattestäbchen, die biologisch abbaubar sind. Ein Produkt, das zu abertausenden tagtäglich in den Müll geworfen wird. Ein Produkt, dessen Problem für die Umwelt, hervorgerufen durch die Masse an Plastik, die andere Hersteller für deren Herstellung verwenden, sich kaum einer bewusst macht. Ein kleines Wattestäbchen, das dafür steht, wie klein ein Schritt sein kann, um dennoch Großes zu bewegen.

Laura Stangier Lieblingsprodukt aus Bambus


Vielen Dank an die liebe Laura - unserer Alltagsheldin im Oktober!

Passend zu ihrem pandoo-Lieblingsprodukt startet diese Woche unsere Kampagne KEEP THE SEA PLASTIC FREE. Denn wir sehen es so wie Laura: Für Alltagshelden kommt es nämlich auch aufs Detail an!


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

X

ERFAHRE ES ZUERST!
Für unsere #Alltaghelden
Tipps und ldeen für ein nachhaltiges Leben
Angebote. Aktionen und Neuigkeiten bei pandoo
E-mail Adresse
Danke, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.