📦 In Deutschland liefern wir ab 30€ Versandkostenfrei (ausgenommen Großpackungen). Lieferung innerhalb von 2 Werktagen. 30 Tage Rückgaberecht.

0

Ihr Warenkorb ist leer

18 Tipps für einen plastikfreien Alltag #plastikfasten

März 26, 2019 2 min lesen.

18 Tipps für einen plastikfreien Alltag #plastikfasten

Langsam rückt die Halbzeit näher! Seit Aschermittwoch versuchen wir es auch fleißig im pandoo-Team auf Alternativen zu Plastikprodukten zurück zu greifen, beim Einkauf auf Plastikverpackungen zu achten und gezielt auf Einwegplastik zu verzichten. In welchen Lebensbereichen uns das #plastikfasten besonders schwer gefallen ist, erfahrt ihr nächste Woche in einem Zwischenfazit. 

In dem heutigen Blogbeitrag möchten wir 18 unkomplizierte Tipps für eure nachhaltige Fastenzeit mit euch teilen:

Zum Anregen, Nachdenken und Ausprobieren! 


 

 

Plastikfreier Leben

18 einfache und umsetzbare Tipps

  1. Verzichte bei der Bestellung von Cocktails, Eiskaffees und co. auf ein Plastikstrohhalm
  2. Nimm zum Einkaufen ein Gemüsenetz mit. 
  3. Hebe bei deinem nächsten Spaziergang auf dem Weg Plastikmüll auf und entsorge ihn richtig. 
  4. Füll deine eigene Wasserflasche auf und ersetze dadurch Einwegflaschen. 
  5. Statte dem Unverpackt-Laden deiner Stadt mal einen Besuchen ab. 
  6. Dein Shampoo ist leer? Probier mal feste Haarseife aus und vermeide dadurch die Plastikflasche. 
  7. Genieße losen Teeblätter statt Teebeutel. 
  8. Achte beim Einkauf darauf zu Getränken aus Glasflaschen zu greifen und verzichte auf Tetrapack und Plastikflasche. 
  9. Hol dir deinen Coffee To Go aus deinem eigenen Mehrwegbecher
  10. Zu viel gekocht? Verzichte auf Frischhaltefolie. Du kannst das Essen mit einem Teller abdecken oder in ein Behälter umfüllen. 
  11. Greif beim nächsten Kauf zu fester Seife statt zur Flüssigvariante aus dem Plastikspender. 
  12. Wattestäbchen? Aber bitte ohne Plastikstiel und -verpackung! Greif zur Bambus- oder Papiervariante. 
  13. Lust auf Frisches? Bring deinen eigenen Behälter beim Einkauf zur Frischetheke und vermeide dadurch auf unnötige Umverpackung. 
  14. Achte beim Kauf von Kinder- und Tierspielzeugen darauf, dass sie plastikfrei sind. Besonders durch das Knabbern können sich schädliche Stoffe lösen. 
  15. Zum Mitnehmen das Take Away-Essen in eigenen Behälter packen lassen. 
  16. Achte auf eine richtige Mülltrennung, z.B. bei Briefumschlägen mit Sichtfenstern, etc. 
  17. Bereite dich vor und nimm zum Einkauf deine eigene Tasche mit. 
  18. Du hast die Tasche vergessen? Dann wähle trotzdem lieber die haltbare Variante aus Stoff oder die Papieralternative. 

 

Was sind eure Tipps zum Thema #plastikfasten

In welchen Lebensbereichen fällt es euch besonders schwer oder besonders leicht auf Plastik zu verzichten? 


Einfache Tipps zum Thema #plastikfasten Fastenzeit 2019


Vollständigen Artikel anzeigen

Die Rolle von Eltern bei der Vermittlung von Nachhaltigkeit an ihre Kinder
Die Rolle von Eltern bei der Vermittlung von Nachhaltigkeit an ihre Kinder

Januar 17, 2023 3 min lesen.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das uns alle betrifft, und es ist wichtig, dass wir uns bemühen, diese Werte an die nächste Generation weiterzugeben. Eltern spielen dabei eine entscheidende Rolle, da sie die ersten und wichtigsten Lehrer für ihre Kinder sind. In diesem Beitrag werden wir uns damit beschäftigen, wie Eltern Nachhaltigkeit an ihre Kinder vermitteln können und warum dies so wichtig ist.
Nachhaltigkeit in der Gastronomie
Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Januar 16, 2023 2 min lesen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Gastronomie und betont, warum es sich lohnt, bewusst in Restaurants und Cafés zu gehen, die auf Nachhaltigkeit achten. Der Beitrag erklärt verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit in der Gastronomie, wie zum Beispiel die Verwendung von saisonalen und regionalen Zutaten, biologischen Zutaten und artgerechter Tierhaltung. 

Nachhaltigkeit in der Erwachsenenbildung
Nachhaltigkeit in der Erwachsenenbildung

Januar 14, 2023 3 min lesen.

Es ist nie zu spät, um nachhaltiger zu leben und unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Jeder kleine Schritt zählt, wenn es darum geht, die Lebensbedingungen für künftige Generationen zu verbessern. Deshalb möchten wir heute darüber sprechen, wie wir auch im Alter noch lernen können, nachhaltiger zu leben – durch Erwachsenenbildung.